10.03.2014 Markus Bußler

Silber: War´s das schon?

-%
Silber
Trendthema

Die Entwicklung beim Silberpreis ist interessant: Das Edelmetall hat in den vergangenen Tagen deutlich korrigiert. In der Spitze stand am vergangenen Freitag ein Minus von mehr als drei Prozent zu Buche. Doch ein Blick auf den Chart zeigt: So heftig die Korrektur auch gewesen ist, sie könnte schon zu Ende sein.

Genau wie der Goldpreis hat auch der Silberpreis seit Jahresbeginn deutlich zulegen können. Doch der Monat März ist für Edelmetalle alles andere als ein guter Monat. Und so kam die jüngste Korrektur nicht überraschend. Zumal der Ausbruch bei Silber an der Rohstoffbörse Comex dazu geführt hat, dass die Commercials ihre Nettoshort-Positionen deutlich erhöht haben. Mittlerweile könnte die Korrektur jedoch zu Ende sein. Warum?

Der Silberpreis hat heute im frühen Handel fast auf den Punkt genau beim Ausbruchsniveau bei 20,50 Dollar gedreht. Mittlerweile notiert das Edelmetall sogar wieder im Plus. Ein Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau war zu erwarten. Wenn die Notierung jetzt nachhaltig nach oben dreht, würde dies für eine Fortsetzung der Rallye sprechen. Noch nicht investierten Anlegern bietet dieses Szenario eine ausgezeichnete Einstiegsgelegenheit.

Buchtipp: Die Geschichten des Geldes

Spekulationsblase am Neuen Markt, Bankenkrise 2008 und griechische Schuldenkrise – lauter Themen, die die Finanzmärkte bewegten und bewegen. Doch wer einen Schritt zurücktritt und das große Bild sieht, bemerkt: So neu ist das alles gar nicht! Die Geschichte gibt wertvolle Hinweise zum Verständnis der Gegenwart. Dass sich Geschichte wiederholt, zeigen die beiden Autoren anhand vieler Geschichten des Geldes. Infl ation, Deflation, Abwertung, irrationalen Überschwang, Bankenpleiten und -rettungen gab es immer schon: im Spanien des 16. Jahrhunderts, im Großbritannien des 17. Jahrhunderts, im Frankreich des 18. Jahrhunderts und in den USA des 19. Jahrhunderts. Lehr- und anekdotenreich vermitteln die Autoren gewissermaßen nebenbei ein tiefes Verständnis für die Ursprünge des Finanzsystems – und damit auch für seine aktuellen Kapriolen. So zeigt sich: Der Weg von der Kaurischnecke zur Kreditklemme ist nicht weit.

Autoren: Vaupel, Michael Kaul, Vivek
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 15.04.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-327-0