07.05.2020 Maximilian Völkl

Siemens Healthineers nach den Top-Zahlen – das sagen die Experten

-%
Siemens Healthineers

Die Quartalszahlen von Siemens Healthineers kamen am Markt gut an. Doch der Kurssprung vom Dienstag ist inzwischen Vergangenheit. Die Aktie des Medizintechnikkonzerns kommt am Donnerstag bereits den zweiten Tag in Folge leicht unter Druck. Kein Grund zur Sorge, denn vor allem die langfristigen Aussichten stimmen die Experten zuversichtlich.

Das zweite Quartal sei trotz Corona-Krise solide verlaufen, meint Bernstein-Analystin Lisa Bedell Clive. Auch wenn die Prognose für 2020 zurückgezogen wurde, blieben die langfristigen Aussichten gut. Sie hebt das Kursziel deshalb von 43 auf 47 Euro und bestätigte das Votum auf „Outperform“.

Ähnlich optimistisch äußert sich Max Yates von der Credit Suisse. Die strukturellen Wachstumstrends von Siemens Healthineers seien „langfristig positiv“. Im Diagnostik-Geschäfts sieht er zudem die Chance auf eine Wende. Er schraubt den fairen Wert der Aktie von 36 auf 44 Euro nach oben und rät ebenfalls zum Kauf.

Etwas verhaltener zeigt sich Zafer Rüzgar von Pareto Securities. Er erwartet ein schwaches drittes Geschäftsquartal und senkt das Kursziel nach den Zahlen von 42 auf 39 Euro. Die Einstufung lautet „Hold“.

Siemens Healthineers (WKN: SHL100)

DER AKTIONÄR sieht Siemens Healthineers auf dem richtigen Weg. Im Kampf gegen Corona ist der Konzern mittendrin. Zudem läuft es vor allem in der Bildgebung weiter glänzend. Gelingt in der Diagnostiksparte die Wende, dürften deutlich höhere Kurse drin sein. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment.