02.09.2019 Michael Schröder

Schröders Nebenwerte-Watchlist: Eckert & Ziegler, Aixtron, Wacker Neuson, Sixt, S&T und Helma Eigenheimbau – 6 Aktien mit Überraschungspotenzial

-%
Aixtron
Trendthema

Der Handelsstreit zwischen den USA und China bleibt das Top-Thema an den Kapitalmärkten. Das Wechselspiel der beiden größten Volkswirtschaften dürfte noch eine Weile weitergehen und damit auch die Entwicklung an den heimischen Aktienmärkten beeinflussen. Auch dieses Quintett steht im Fokus der Anleger – nicht ohne Grund. Was gibt es Neues bei den einzelnen Werten? Wo liegen mögliche Kursziele? Die Antworten gibt Nebenwerte-Experte Michael Schröder im Interview mit dem AKTIONÄR-TV.

Die Aktie von Eckert & Zielger hat seit Jahresanfang bereits rund 160 Prozent an Wert zugelegt. Geht da noch mehr? Die Aixtron-Aktie hat sich nach den Zahlen zwar von den Tiefstständen lösen können, befindet sich aktuell jedoch wieder auf dem Rückzug. Wie geht es weiter? Die Aktie von Wacker Neuson stand zuletzt deutlich unter Druck. Die Chance auf ein schnelles Comeback ist gegeben. Worauf kommt es jetzt an? Bei S&T steht die operative Entwicklung mit dem Kursverlauf nicht im Einklang. Sollten Anleger das aktuelle Kursniveau zum Einstieg nutzen? Die Aktie von Helma Eigenheimbau tritt zwar weiter auf der Stelle. Wann platzt der Knoten?

Die Antworten auf diese Fragen gibt Michael Schröder, Redakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, in diesem Video. Achtung: Die Sendung wurde bereits am Mittwoch um 10:30 Uhr aufgezeichnet:

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger.

Interesse? Dann können Sie dieses Kraftpaket für kurz-, mittel und langfristige Börsengewinne hier bequem online für 3 Monate zum Abo-Preis von 123,50 Euro beziehen.