Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
16.10.2020 Michel Doepke

Schlussglocke: Nasdaq dreht ins Minus – Nikola kommt unter die Räder, BioNTech und Pfizer stark

-%
NIKOLA

Dem US-Markt geht am Freitagabend die Puste aus. Dow Jones und S&P 500 können dank guter Wirtschaftsdaten moderate Kursgewinne  in das Wochenende retten, der Nasdaq Composite verbucht hingegen Kursverluste. Unter den Einzelwerten stehen Boeing und das Corona-Impfstoff-Forschungsduo Pfizer und BioNTech auf der Gewinnerseite, die Aktie von Nikola muss dagegen erneut Federn lassen.

Wirtschaftsdaten stützen Dow und S&P 500

Als Kursstützen machten Beobachter vor allem gute Einzelhandelsumsätze aus. Diese waren im September mehr als doppelt so stark gestiegen wie erwartet. Die Konsumausgaben sind ein wichtiger Motor der US-Wirtschaft. Zudem hellte sich das von der Universität Michigan erhobene Verbrauchervertrauen im Oktober stärker als erwartet auf. Dagegen blieben Daten zur Industrieproduktion und -auslastung im September hinter den Prognosen von Ökonomen zurück.

Nikola bricht wieder ein

Nikola-CEO Mark Russell hat mit neuen Aussagen zur Zukunft des Unternehmens für schlechte Stimmung unter den Anlegern gesorgt. Die Aktie des Start-ups brach am Freitag über 16 Prozent ein. 

BioNTech und Pfizer gesucht

Aussagen von Pfizer-CEO Albert Bourla haben die BioNTech-Aktie gut vier Prozent steigen lassen. Und auch die Papiere von Pfizer legten knapp vier Prozent zu. Der Pharma-Konzern könnte eigenen Angaben zufolge im November in den USA eine Notfallzulassung seines Corona-Impfstoffes beantragen. Die Voraussetzung sei, dass die Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit bei der laufenden Erprobung positiv seien, schrieb Bourla in einem offenen Brief.

Licht am Ende des Tunnels für Boeing

Die Boeing-Aktie zählte mit einem Plus von rund zwei Prozent zu den größten Gewinnern im Dow Jones. Der Krisenjet 737 Max des Flugzeugbauers soll aus Sicht der europäischen Luftfahrtbehörde EASA noch in diesem Jahr wieder abheben dürfen. Damit könnte das seit März 2019 geltende Startverbot für Boeings meistgefragten Flugzeugtyp nach mehr als anderthalb Jahren aufgehoben werden. Luftfahrtbehörden aus aller Welt hatten dem Boeing-Jet nach zwei Abstürzen mit 346 Toten vergangenes Jahr die Zulassung entzogen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1