Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
13.12.2021 Jan Paul Fóri

Schlussglocke: Apple verpasst Meilenstein – US-Börsen auf Talfahrt

-%
DowJones

Die Corona-Variante Omikron hat am Montag zu weiteren Kursverlusten an der Wall Street geführt. Neben den wichtigsten US-Indizes, schlossen jedoch auch spekulative Meme-Aktien sowie die bekanntesten Kryptowährungen deutlich im Minus. Anleger zeigten sich wegen der weiter schwelenden Unsicherheit, die rund um die Coronavirus-Variante Omikron und die ungebrochen hohe Inflation herrscht, vorsichtiger gegenüber riskanteren Anlagen. 

Der Dow Jones Industrial fiel am Montag um 0,85 Prozent auf 35.665 Punkte. Der marktbreite S&P 500 verlor 0,72 Prozent auf 4.678 Zähler. Für den technologieorientierten Nasdaq 100 ging es um 1,12 Prozent auf 16.148 Punkte nach unten.

DowJones (WKN: CG3AA2)

"Angesichts der nach wie vor konstant hohen Inflation in den Vereinigten Staaten erwarten die Märkte weitere Signale in puncto Zinswende", sagte Marktbeobachter Timo Emden mit Blick auf die am Mittwoch anstehende Fed-Sitzung. Es wird damit gerechnet, dass die US-Notenbank auf die hohe Inflation reagiert und den Ausstieg aus ihrer extrem lockeren Ausrichtung beschleunigt. Derzeit geht am Markt aber auch wieder die Frage um, inwieweit Omikron den geldpolitischen Spielraum doch wieder einschränken könnte.

Die wieder neu aufgeflammten Corona-Sorgen belasteten insbesondere Aktien aus der Flugzeug- und Reisebranche. So sackten die Papiere von Boeing am Dow-Ende um fast vier Prozent ab. Für die Anteilsscheine der Fluggesellschaften American Airlines und United Airlines ging es um rund fünf beziehungsweise knapp sechs Prozent nach unten. Aufwärts ging es hingegen für die BioNTech-Aktie: Zum Handelsschluss verbuchten die Papiere ein Plus von knapp acht Prozent.

Der im S&P 500 gelistete Pharmariese Pfizer will das Pharmaunternehmen Arena Pharmaceuticals übernehmen. Dafür bietet Pfizer den Inhabern von Arena-Aktien100 US-Dollar je Papier. Die Anteilscheine von Arena Pharmaceuticals schnellten um gut 80 Prozent auf rund 90 Dollar in die Höhe und auch die Anleger von Pfizer zeigten sich erfreut, wie das Plus von fast fünf Prozent zeigte.

Unter den Technologiewerten hatten die Aktien von Apple zunächst ihren Rekordlauf fortgesetzt, bevor der Schwung angesichts des schwachen Gesamtmarktes nachließ. Im frühen Handel hätte der Computerkonzern in puncto Marktkapitalisierung beinahe erstmals die  3-Billionen-Dollar-Marke geknackt. Zum Handelsschluss notierten die Papiere knapp zwei Prozent im Minus. 

Auch an der Kryptobörse kam es zu deutlichen Kursverlusten: Der Bitcoin-Kurs brach trotz eines neuen Meilensteins deutlich ein. Die zweitgrößte Cyberdevise Ether fiel um fast zehn Prozent auf 3.725 Dollar. (Mit Material von dpa-AFX).

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple, Bitcoin, Ether.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DowJones - PKT

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.
George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5