16.04.2013 Florian Westermann

Schlechte News für Apple, gute für Samsung – Nokia ist fein raus

-%
DAX
Trendthema

Der Siegeszug des südkoreanischen Technologiekonzerns Samsung scheint unaufhaltsam zu sein. Im Riesenreich China geht der Trend hin zu großen Displays – und hier ist Samsung klarer Marktführer. Für Apple bedeutet das nichts Gutes. Unterdessen ist Nokia fein raus.

Die Apple-Aktie ist von ihren Höchstständen inzwischen meilenweit entfernt und der negative Trend scheint ungebrochen. Fairweise muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass auch bei Samsung die Bäume nicht in den Himmel wachsen und die Aktie zuletzt ebenfalls korrigiert hat, wenngleich nicht in einem solchen Ausmaß.

Der Smartphone-Pionier Apple galt lange Zeit als technologisch überlegen - inzwischen wurde Apple aber von der Konkurrenz überholt. Die Kalifornier haben den Trend hin zu größeren Displays mehr oder weniger verschlafen. Schlimmer noch: Bislang hat Apple nicht reagiert.

Apple unter Zugzwang

Das bekommen die Kalifornier jetzt offenbar auch in China zu spüren. Laut einer Studie von TrendForce ist das Kaufinteresse am neuen Samsung-Flaggschiff Galaxy S4 mit 44,9 Prozent sehr hoch. Besonders bemerkenswert: 52,4 Prozent der iPhone-Besitzer wollen das Galaxy S4 erwerben. 58,4 Prozent der Samsung-Kunden wollen auf das neue Super-Smartphone umsteigen. Bei Nokia-Nutzern kommt das S4 offenbar weniger gut an, lediglich 40,7 Prozent wollen auf das Samsung-Spitzenmodell umsteigen. Einen besseren Wert erhält nur die chinesische Marke Xiaomi mit 38,0 Prozent.

Alarmstufe rot

Die Studie von TrendForce sollte bei Apple die Alarmglocken schrillen lassen. Die Kalifornier haben in dem Riesenreich ohnehin nur einen Marktanteil von unter zehn Prozent. Vor allem, weil man bislang keinen Deal mit der Nummer 1 China Mobile schließen konnte. Für Anleger besonders spannend: Am kommenden Dienstag wird der Konzern seine Ergebnisse für das abgelaufene Quartal vorlegen. Aus charttechnischer Sicht muss jetzt erst einmal die Unterstützung bei 419 Dollar verteidigt werden, andernfalls drohen weitere Verluste. Langfristig orientierte Anleger bleiben der Aktie weiterhin fern beziehungsweise in der verbliebenen Position des empfohlenen Puts engagiert.

Unterdessen befindet sich Samsung voll auf Kurs, investierte Anleger bleiben am Ball. Weitere Infos zu Nokia lesen Sie im siebenseitigen Aktienreport "Die große Nokia-Prognose: Das müssen Anleger wissen", den Sie hier downloaden können.