21.03.2014 Stefan Sommer

SAP-Aktie: Mehr Geld für Aktionäre – Dividende soll angehoben werden

-%
SAP
Trendthema

Der Softwarekonzern will seine Aktionäre am Gewinnwachstum des vergangenen Jahres beteiligen. SAP hatte im Geschäftsjahr 2013 den Nettogewinn um rund zwölf Prozent auf 4,02 Milliarden Euro gesteigert. An die Anteilseigner soll eine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr in Höhe von 1,00 je Aktie ausgeschüttet werden. Das wäre ein Anstieg von 18 Prozent verglichen mit den 0,85 Euro vor einem Jahr.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen neben der höheren Dividende auch die Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft (SE) offiziell vor. Der scheidende Co-Chef Jim Hagermann Snabe wird sich zudem als neues Mitglied im Aufsichtsrat zur Wahl stellen. Die Aktionäre kommen am 21. Mai in Mannheim zur Hauptversammlung zusammen.

Bestens Gerüstet

SAP ist gut im Geschäft. Mit zukunftsweisenden Technologien wie Big-Data-Dienstleistungen und Cloud Computing ist der Konzern bestens für die gerüstet. DER AKTIONÄR sieht das Kursziel weiterhin bei 75,00 Euro. Ein Stopp bei 43,00 Euro sichert investierte Anleger ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4