Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
01.06.2017 Maximilian Völkl

Salzgitter: Stahl ist die Zukunft – was bedeutet das für die Aktie?

-%
Salzgitter

In der Stahlbranche ist derzeit viel los. Bei ThyssenKrupp geht es nach wie vor um die wichtige Fusion mit Tata. Doch auch der Wettbewerber Salzgitter ist nicht untätig. Am Donnerstag stand beim zweitgrößten Stahlkonzern Deutschlands die Hauptversammlung an. Konzernchef Heinz Jörg Fuhrmann hat sich dabei zu mehreren Themen geäußert.

Beim Thema Zukäufe hält sich Salzgitter weiter zurück. Bereits in der Vergangenheit hatte sich Fuhrmann im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern kritisch gegenüber einer Konsolidierung des Stahlbereichs gezeigt. Allenfalls in der Technologiesparte werden Zukäufe nicht ausgeschlossen. „Zukäufe zur Programm- und Technologieergänzung“ seien dort durchaus „wünschenswert“, so Fuhrmann. Übernahmen seien für die positive Entwicklung der Geschäfte aber „nicht zwingend notwendig“.

Die Ziele des Restrukturierungsprogramms bis 2021 bekräftigte Fuhrmann derweil. Stahlnahe und stahlferne Geschäftsbereiche sollen dann jeweils die Hälfte des Umsatzes machen. Aktuell hat das stahlnahe Geschäft noch eine Gewichtung von etwa 60 Prozent. Aufgrund von Preisdruck, Überkapazitäten und Billigimporten insbesondere aus China versuchen zahlreiche Stahlkonzerne sich breiter aufzustellen. Eine Abkehr vom Stahl soll das für Salzgitter aber nicht bedeuten: „Unsere DNA liegt im Stahl – und das wird auch in Zukunft so bleiben.“

Foto: Börsenmedien AG

Stopp beachten

Eine Konsolidierung in der Stahlbranche wird wahrscheinlicher. Auch Salzgitter dürfte davon mittelfristig profitieren. Es macht dennoch Sinn, dass sich der Konzern auch verstärkt auf andere Bereiche konzentriert. Investierte Anleger bleiben an Bord und beachten den Stoppkurs bei 29 Euro.

Buchtipp: Die Gesetze des Reichtums

In diesem Buch liefert Psychologe und Bestsellerautor Dr. Daniel Crosby eine Mischung aus Behavioral Finance und Anlagestrategie, die auf eines abzielt: die Umsetzung der theoretischen Erkenntnisse in eine funktionierende Anlagepraxis. Er definiert zehn Regeln, deren Befolgung zu einem erfolgversprechenden Verhalten als Anleger führt, und stellt vier verschiedene Methoden vor, mit denen schädliches Verhalten bekämpft werden kann. Anschließend präsentiert er fünf Strategien der Aktienauswahl, mit denen Anleger von den Einsichten der Behavioral Finance profitieren. Abgerundet durch klare Regeln und Checklisten und angereichert mit vielen Grafiken und Anekdoten ist „Die Gesetze des Reichtums“ ein unverzichtbarer Leitfaden für alle Anleger, denen klar ist: Börsenerfolg beginnt im Kopf!
Die Gesetze des Reichtums

Autoren: Crosby, Daniel
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-620-2