Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
18.01.2018 Maximilian Völkl

Salzgitter: Im Rallyemodus – Euro als Spielverderber?

-%
Salzgitter

Die Rallye der Stahlaktien ist beeindruckend. Während sich der DAX-Konzern ThyssenKrupp vom zyklischen Stahlgeschäft trennen will, klettern die Papiere des Weltmarktführers ArcelorMittal und des MDAX-Konzerns Salzgitter von Hoch zu Hoch. Die Aussicht auf steigende Stahlpreise beflügelt, die Euro-Rallye könnte nun aber zum Dämpfer werden.

Es gibt mehrere Gründe für den Anstieg der Stahlpreise. So wird durch die anstehende Stahlhochzeit zwischen ThyssenKrupp und Tata Steel der erste große Schritt bei der lange ersehnten Konsolidierung in der Stahlbranche vollzogen. Hinzu kommen die zurückgehenden Überkapazitäten aus China. In den vergangenen Monaten haben sich die Preise in Europa und China derart angeglichen, dass sich der Import von Billigstahl kaum noch lohnt. Die Strafzölle und Mindestpreise der EU-Kommission haben sich hier ausgezahlt.

Dies könnte sich künftig aber wieder ändern. Experten gehen davon aus, dass Importstahl wieder wettbewerbsfähig wäre, wenn der Euro-Wechselkurs in den Bereich von 1,25 bis 1,30 Dollar steigt. Zum Vergleich: Vor einem Jahr war der Euro unter 1,05 Dollar gefallen. Sollte sich der Trend fortsetzen, könnte das die Abschottung des EU-Stahlmarkts untergraben.

Foto: Börsenmedien AG

Gewinne laufen lassen

Trotz des Wechselkursrisikos bleiben die Aussichten für die Stahlaktien gut. Die Branchenkonsolidierung, der Rückgang der Produktion in China und die brummende Weltkonjunktur sollten die Preise weiter antreiben. Anleger bleiben bei Salzgitter an Bord, lassen die Gewinne weiterlaufen und ziehen den Stopp auf 40 Euro nach. Neueinsteiger sollten einen Blick auf ArcelorMittal werfen. Die Aktie des Weltmarktführers ist nach wie vor günstig bewertet und hat trotz des jüngsten Anstiegs noch viel Potenzial.

Buchtipp: Die Gesetze des Reichtums

In diesem Buch liefert Psychologe und Bestsellerautor Dr. Daniel Crosby eine Mischung aus Behavioral Finance und Anlagestrategie, die auf eines abzielt: die Umsetzung der theoretischen Erkenntnisse in eine funktionierende Anlagepraxis. Er definiert zehn Regeln, deren Befolgung zu einem erfolgversprechenden Verhalten als Anleger führt, und stellt vier verschiedene Methoden vor, mit denen schädliches Verhalten bekämpft werden kann. Anschließend präsentiert er fünf Strategien der Aktienauswahl, mit denen Anleger von den Einsichten der Behavioral Finance profitieren. Abgerundet durch klare Regeln und Checklisten und angereichert mit vielen Grafiken und Anekdoten ist „Die Gesetze des Reichtums“ ein unverzichtbarer Leitfaden für alle Anleger, denen klar ist: Börsenerfolg beginnt im Kopf!
Die Gesetze des Reichtums

Autoren: Crosby, Daniel
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-620-2