03.11.2014 Florian Söllner

Rote Signale für K+S, Deutsche Bank und Lanxess

-%
DAX
Trendthema

Ist Ihre Aktie günstig, zuverlässig, stabil und im Aufwärtstrend? DER AKTIONÄR hat alle 30 DAX-Aktien einem Check unterzogen. Bei wenigstens drei Aktien leuchten demnach mehr als drei rote Lämpchen: Lanxess, K+S und Deutsche Bank.

Bei mindestens zwei von vier Kriterien liegen diese Papiere unter dem Durchschnitt der DAX Aktien. Untersucht wurden dabei folgende Disziplinen:

Charttrend: Dieser Button weist darauf hin, inwieweit eine Aktie einen intakten charttechnischen Aufwärtstrend (grün) aufweist. Der Betrachtungszeitraum: mittelfristig.

Bewertung: Hier fließen verschiedene fundamentale Kenngrößen ein. Priorität besitzen hier die Dividendenrendite und das KGV. Eine sehr geringe Eigenkapitalquote führt zu einer Abstufung.

Stabilität: Dieser Button ist ein Anhaltspunkt für die Volatilität. Er ist ein Hybrid aus der reinen Betrachtung der Kurs­entwicklung (Beta), aber auch der Standardabweichung der in den letzten zehn Jahren vorgelegten operativen Ergebnisse. Grün = relativ stabile und planbare Entwicklung.

Prognosetrend: Dieser Button zeigt auf einen Blick, wie es der Firma in den letzten vier  Quartalen gelang, bei der Vorlage der Zahlen positiv (grün) zu überraschen – sprich, den Konsensus zu schlagen. Die Gewichtung jüngerer Quartale liegt dabei höher als die älterer.

Mehr Infos zu allen DAX-Aktien lesen Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 46/2014), die hier als digitales ePaper-Magazin zum Abruf bereit steht.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4