Neustart: Das 100.000 Euro Depot
18.11.2014 Jochen Kauper

Real-Depot Wert Wirecard: Kooperation mit Visa - Aktie klettert weiter

-%
Wirecard
Trendthema

Das Szenario im Real-Depot von DER AKITONÄR geht auf.  Die Aktie von Wirecard legt am Dienstag zu. Grund ist der Ausbau einer Kooperation mit Visa in Asien und  Lateinamerika. Die Zusammenarbeit bezieht sich auf sogenannte Prepaid-Karten, auf denen die Kunden anders als bei klassischen Kreditkarten ein Guthaben besitzen und damit bezahlen können. "Die Ausweitung der Partnerschaft klingt sehr gut", kommentierte ein Börsianer.

Aktie kaufen

Wirecard profitiert von der steigenden Bereitschaft der Menschen mit der Kredit- oder EC-Karte zu bezahlen. Hinzu kommt der neue Trend: bezahlen via Handy. Erst vor wenigen Wochen hat Apple sein neues Bezahlsystem „Apple Pay“ vorgestellt, was den Trend beschleunigen könnte. Mit der neuen Kooperation sollte sich der Ausbruch der Wirecard-Aktie über die Marke von 30 Euro bestätigen. Nächstes Etappenziel: 33 Euro.

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0