28.03.2014 Maximilian Völkl

Real-Depot-Wert Talanx: Rallye nach Rekordgewinn

-%
DAX

Talanx hat zu Beginn dieser Woche Zahlen gebracht. Dabei überzeugte der Versicherungskonzern mit einem Rekordgewinn und einer Dividendenerhöhung. Auch charttechnisch schaut es inzwischen sehr freundlich aus. Die Aktie notiert auf einem neuen Allzeithoch.

Der Rekordgewinn der Tochter Hannover Rück und der lukrative Verkauf von Anteilen am Schweizer Konkurrenten Swiss Life haben Talanx die hohen Flut- und Hagelschäden 2013 verschmerzen lassen. Der Gewinn stieg unter dem Strich um rund 22 Prozent auf das Rekordniveau von 762 Millionen Euro.

Durch eine Dividendenerhöhung auf 1,20 Euro je Aktie sollen auch die Aktionäre vom Erfolg profitieren. Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen der Analysten. Für 2014 peilt Talanx-Chef Herbert Haas weiterhin einen Gewinn von mindestens 700 Millionen Euro an.

Deutsche Bank hebt Kursziel

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Talanx nach den Zahlen von 26,70 auf 28,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Der Versicherer habe die Ziele für 2013 erreicht und sie beim Konzernergebnis sogar übertroffen, so Analystin Olivia Brindle. Dadurch steige das Vertrauen in die künftigen Unternehmensprognosen. Die Bewertung der Titel scheint laut Brindle derzeit jedoch fair.

Sehr attraktiv

Die charttechnische Konstellation ist nach der langen Seitwärtsbewegung inzwischen ebenfalls wieder vielversprechend. Die Aktie hat mit dem Sprung über die 26-Euro-Marke ein neues Allzeithoch erreicht. Im Real-Depot spekuliert DER AKTIONÄR daher auf weiter steigende Kurse beim MDAX-Titel.

(Mit Material von dpa-AFX)

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle Transaktionen zeitverzögert per E-Mail.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0