++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
23.01.2015 Michael Schröder

Real-Depot-Wert Nordex: Die Ruhe vor dem Sturm

-%
DAX

Die Nordex-Aktie präsentierte sich Ende 2014 von ihrer besten Seite. Vom Tief bei 10,91 Euro Mitte Oktober konnte sich der Wert deutlich lösen und strebte in einem intakten Trend aufwärts. Kurz vor dem eigentlichen Etappenziel – dem horizontalen Widerstand bei 17,00 Euro – ging der Aufwärtsbewegung die Luft aus. Nun Läuft der nächste Anlauf.

Bei 16,35 Euro startete die TecDAX-Aktie eine Konsolidierungsbewegung. Dabei fiel der Kurs sogar kurzfristig unter den ehemaligen Widerstand bei 14,00 Euro, konnte sich nach einem Tief bei 13,82 Euro schnell fangen und im Anschluss wieder nach oben drehen.

Setzt sich der Trend fort, wartet die nächste Hürde in Form des horizontalen Widerstands bei 17,00 Euro. Kann auch diese Marke überwunden werden, würde ein massives Kaufsignal mit Ziel 19,50 Euro generiert. Wird der Aufwärtstrend dagegen gebrochen, droht ein Abrutschen in Richtung 14,00 Euro. Der Trend der Nordex-Aktie zeigt nach oben. Der Newsflow dürfte positiv bleiben. Der Kurs sollte sich daher schnell der 17-Euro-Marke annähern. Nach einer kurzen Konsolidierung dürfte auch diese Hürde überwunden werden – und die Aktie weiteren Rückenwind bekommen. Das nächste ziel würde dann bei 19,00 Euro liegen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot daher weiter mit Hebel auf steigende Kurse bei der TecDAX-Aktie.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0