Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
18.03.2014 Stefan Limmer

Qiagen: Aktie mit Kaufempfehlung – ist das die Trendwende?

-%
Qiagen

In einem schwachen Marktumfeld führen am Dienstag die Papiere von Qiagen den TecDAX an. Hintergrund ist ein positiver Analystenkommentar der Privatbank Berenberg. Analyst Scott Bardo hat in seiner jüngsten Studie das Rating von „Hold“ auf „Buy“ nach oben gestuft und das Kursziel von 14,00 auf 19,00 Euro angehoben.

Der Kurssprung und die relative Stärke am Dienstag könnte der Umkehrpunkt des aktuellen Abwärtstrends sein. Anfang des Jahres geriet die Qiagen-Aktie nach Veröffentlichung der Jahresbilanz für 2013 unter Druck. Der operative Gewinn rauschte um über 60 Prozent auf rund 46 Millionen Euro in den Keller. Grund waren hohe Umstrukturierungskosten, die im Zuge des Sparprogramms anfielen. Auch der Wettbewerbsdruck bei den Tests auf das Gebärmutterhals-Virus HPV nahm zuletzt zu. In den USA lieferte sich Qiagen einen Preiskampf mit dem Konkurrenten Roche. Der HPV-Bereich macht laut Scott Bardo mittlerweile einen kleineren Bereich des Geschäfts aus. Starkes Wachstum bei anderen Schlüsselprodukten dürfte ab jetzt Glanzpunkte setzen - was ab 2015 zu hohem prozentual einstelligem Wachstum beim Umsatz und zu zweistelligen Anstiegen beim Ergebnis führen sollte.

Foto: Börsenmedien AG

Die seit Anfang 2014 gültige Abwärtstrendlinie wurde bereits übersprungen. Gelingt der nachhaltige Ausbruch, würde sich die charttechnische Situation weiter aufhellen. Auch die Aussicht auf ein stärkeres Wachstum nach Abschluss der Umstrukturierung dürfte Qiagen weiter beflügeln. Investierte Anleger bleiben dabei. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 13,70 Euro sichert die Position weiterhin nach unten ab.  

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0