Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
29.11.2019 Andreas Deutsch

ProSiebenSat.1: Tage der Entscheidung

-%
ProSiebenSat.1 Media

Das Chartbild von ProSiebenSat.1 hat sich merklich aufgehellt. Nun steht die Aktie an einer wichtigen Schwelle. Nachdem die 100-Tage-Linie gehalten hat und die 50-Tage-Linie durchbrochen wurde, steht nun das Break über die 200-Tage-Linie an. Gelingt es, sind aus charttechnischer Sicht kurzfristig schnelle Gewinne drin.

In den vergangenen Wochen hat sich die 200-Tage-Linie als hartnäckiger Widerstand erwiesen. Doch nun stehen die Zeichen gut, dass die Marke nachhaltig überwunden wird. Das Sentiment im Markt hat sich insgesamt stark verbessert, weil sich im Zollstreit Entspannung andeutet. Die Risikobereitschaft an der Börse scheint zu steigen – die Anleger greifen nun auch vermehrt bei spekulativen Titeln zu.

Geht es nach Sarah Simon, müsste ProSiebenSat.1 viel höher notieren. Die Berenberg-Analystin hat am Dienstag ihre Kaufempfehlung für das Medienunternehmen bestätigt. Kursziel: 24 Euro. Das entspricht einem Potenzial von 77 Prozent!

ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777)

Gelingt der Ausbruch über die 200-Tage-Linie, hätte die Aktie kurzfristig Luft bis zum September-Hoch bei 14,40 Euro. Sollte auch dieses Break gelingen, könnte es schnell bis zum Mai-Hoch im Bereich 16 Euro gehen.  

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.   

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.