20.09.2019 Andreas Deutsch

ProSiebenSat.1: So günstig ist die Aktie wirklich

-%
ProSiebenSat.1 Media
Trendthema

Nach einer monatelangen brutalen Talfahrt legte die Aktie von ProSiebenSat.1 in den vergangenen Wochen ein Comeback aufs Parkett, das es in sich hatte. Seit dem AKTIONÄR-Tipp liegt die Aktie 23 Prozent vorne. Der große Peergroup-Vergleich zeigt: Aus fundamentaler Sicht spricht einiges dafür, dass die Aufwärtsbewegung weitergeht.

Aktuell kommt ProSiebenSat.1 auf ein 2019er-KGV von 7,5. Das Verhältnis Unternehmenswert/Umsätze (EV-Sales) beläuft sich auf 1,5, das von Unternehmenswert und EBITDA (EV-EBITDA) bei 6,8.

Die Dividendenrendite beläuft sich aktuell auf 7,4 Prozent. Allein RTL kommt im Peergroup-Vergleich auf einen noch höheren Wert.

Auch bei der EBITDA-Marge kann ProSiebenSat.1 gegen das Gros der Konkurrenten Punkten. Aktuell beläuft sich die Gewinnespanne auf 24,7 Prozent.

Unternehmen 2019er-KGVe EV-Sales EV-EBITDA EBITDA-Marge Dividendenrendite
ProSiebenSat.1 7 1,5 6,7 24,7% 7,4%
Television France 10 0,8 4,0 22,8% 5,3%
RTL 10 1,3 6,6 18,7% 8,7%
Mediaset 13 1,5 4,4 33,4% 4,2%
ITV 9 2,0 9,0 24,7% 6,2%

Aus fundamentaler Sicht spricht nichts dagegen, dass die ProSiebenSat.1-Aktie weiter nach oben läuft. Zumal das Unternehmen große Fortschritte bei seinen Online-Aktivitäten macht. Damit sich der kurzfristige Aufwärtstrend fortsetzt, kommt es nun darauf an, dass die Aktie die 200-Tage-Linie überwindet. Dieser wichtige Widerstand verläuft aktuell bei 14,25 Euro. Kursziel des AKTIONÄR: 22 Euro.  

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.