++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
24.06.2020 Lars Friedrich

ProSiebenSat.1: Drei starke Signale

-%
ProSiebenSat.1 Media

Der Kurs der ProSieben-Aktie tendiert seit Tagen an der 10-Euro-Marke seitwärts. Unterdessen gab es aber gleich mehrere positive Nachrichten für Anleger. Unter anderem hat ein bekannter Investor seine Position ausgebaut. Außerdem hat sich ein Sender der Mediengruppe zumindest ein kleines Paket an Übertragungsrechten gesichert.

Sat.1 hat überraschend die Live-Rechte an neun Fußball-Spielen in Deutschland erworben. Zum Paket gehörten Übertragungen am 1.,17. und 18. Spieltag. Dazu kommen Supercup, Relegationsspiele und der Auftakt in der 2. Bundesliga.

Der Rechteerwerb passt zur Strategie von ProSiebenSat.1, sich wieder mehr auf Unterhaltung mit regionalem Bezug zu konzentrieren. Über den Kaufpreis wurde zunächst nichts bekannt.

Unterdessen hat KKR seinen Anteil an ProSieben auf 6,61 Prozent aufgestockt. Außerdem ist über die Norges Bank inzwischen auch der norwegische Staat mit mehr als fünf Prozent bei der deutschen Sendergruppe dabei.

Die Werbeumsätze im klassischen TV-Geschäft waren bei ProSiebenSat.1 zuletzt 40 Prozent eingebrochen. Der Kurs der Aktie dürfte aber durch das (bekannte) Interesse namhafter Investoren nach unten relativ gut abgesichert sein. Langfristig besteht zudem immer noch deutliches Aufwärtspotenzial (mehr dazu in Ausgabe 26/2020 oder direkt hier als „AKTIONÄR+“-Artikel).

ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.