13.09.2019 Andreas Deutsch

ProSiebenSat.1: „Chance auf Kursverdopplung“

-%
ProSiebenSat.1 Media
Trendthema

Die Aktie von ProSiebenSat.1 war völlig weg vom Fenster – doch nun gibt der Titel weiter Vollgas. Am Freitag gelingt das Break über die Marke von 14 Euro. Grund ist der nächste positive Analystenkommentar, dieses Mal von JPMorgan. Die bedeutende 200-Tage-Linie ist nur noch ein kleines Stück entfernt.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 auf „Übergewichten“ belassen. Analyst Daniel Kerven zählt die Papiere in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie zu den Favoriten im europäischen Mediensektor für das Jahresende. Das Kursziel sieht der Experte bei 30 Euro!

Kervens Studie ist der dritte positive Analystenkommentar in dieser Woche. Giasone Salati von Macquarie und Christophe Cherblanc von Societe Generale hatten ProSiebenSat.1 bereits zuvor zum Kauf empfohlen. Salati sieht Luft bis 18 Euro, Cherblanc sogar bis 19 Euro.

ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777)

Gelingt das Break über die 200-Tage-Linie (aktuell bei 14,33 Euro), wäre dies ein sehr starkes Kaufsignal. Dann dürfte es mit dem Kurs schnell in Richtung 15 Euro weitergehen. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR vor drei Wochen liegt die Aktie nun schon 25 Prozent vorne. Dabei bleiben! 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.