16.04.2020 Lars Friedrich

ProSieben: Grünes Licht und Insider greifen zu

-%
ProSiebenSat.1 Media

Das Kartellamt hat die Beteiligung von Mediaset an ProSiebenSat.1 diese Woche durchgewinkt. Der italienische Medienkonzern, hinter dem die Familie von Silvio Berlusconi steht, hatte jüngst seinen Anteil an ProSieben auf mehr als 20 Prozent aufgestockt. Außerdem gab es in den vergangenen Wochen zwei Insidertransaktionen.

Mediaset strebt offenbar die Schaffung eines gemeinsamen europäischen TV-Konzerns an und hatte den „Erwerb eines wettbewerblich erheblichen Einflusses“ prüfen lassen. Ein Sprecher des Bundeskartellamts teilte gestern mit, dass keine wettbewerblichen Bedenken bestünden.

Zwei ProSieben-Aufsichtsräte haben unterdessen Aktien des deutschen Medienkonzerns erworben. Adam Cahan kaufte am 18. März zu einem Kurs von 5,98 Euro Aktien im Gesamtwert von 11.847 Euro. Am Dienstag schlug Werner Brandt bei einem Kurs von 8,18 Euro zu und erwarb Anteile im Volumen von 63.788 Euro.

ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777)

Nach der Entscheidung des Kartellamts dürfte Mediaset weitere Anteile an ProSieben erwerben. Auch Metro-Investor Daniel Kretinsky mischt bei ProSieben mit. Dem Kurs hat das allerdings bislang nicht sichtbar geholfen. Nach dem Abgang des umstrittenen Ex-Chefs Max Conze ist die künftige strategische Ausrichtung bei ProSieben unklar. Zudem dürfte die angeschlagene Wirtschaftslage für sinkende Werbeeinnahmen bei den TV-Sendern sorgen. Die Käufe der Aufsichtsräte sind angesichts der relativ bescheidenen Summen kaum aussagekräftig.

ProSieben schwächelt bereits seit Jahren. DER AKTIONÄR hält die Aktie jedoch für attraktiv bewertet und geht davon aus, dass auch der Einfluss von Mediaset und Kretinsky früher oder später zu höheren Kursen beitragen kann.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.