Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
07.09.2021 Tim Temp

PowerCell: Das Schlimmste ist überstanden

-%
PowerCell

Die Aktie des schwedischen Brennstoffzellenherstellers PowerCell erholt sich weiter. Der Kurs legte in den vergangenen drei Wochen zweistellig zu und so notiert der Titel nun wieder oberhalb eines wichtigen Kurslevels. Anleger achten jetzt auch auf diese Marken.

Nach dem heftigen Kursrutsch im Frühjahr ging die Aktie von PowerCell ab Mai in eine Seitwärtsphase über. Diese ausgedehnte Range verläuft vom Jahrestief bei 164 Schwedische Kronen (SEK) bis zur oberen Range-Kante bei 232 SEK. Diese beiden Marken stellen aktuell massive Unterstützungs- und Widerstandsbereiche dar.

Innerhalb dieser Range haben sich weitere markante Kurslevel ausgebildet. Zuletzt konnte der Titel den Widerstand und die wichtige psychologische 200-SEK-Marke zurückerobern. Damit verteuerte sich der Preis für einen Anteilsschein innerhalb von drei Wochen um über 20 Prozent. Ein gutes Zeichen, dass die Bullen aktuell das Ruder in der Hand haben.

Tradingview.com
PowerCell Tageschart in SEK

Auf der Unterseite stützt das Support-Level bei 190 SEK, da hier auch der GD20 aktuell notiert. Grundsätzlich scheint der Boden gefunden zu sein, da sich die Aktie seit vier Monaten innerhalb der Range befindet und ein weiterer Abverkauf nicht stattgefunden hat.

Die Aktie von PowerCell kämpft sich weiter vor und notiert wieder über der wichtigen 200-SEK-Marke. Das Schlimmste scheint überstanden, da der Titel einen Boden ausgebildet hat. Dennoch ist das Momentum aktuell relativ träge und Anleger müssen viel Geduld auf dem Weg der Erholung mitbringen.