15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
28.08.2020 DER AKTIONÄR

Plug Power: Das spricht jetzt für die Aktie

-%
Plug Power

Die Plug-Power-Aktie konsolidiert auf hohem Niveau. Daher notiert der Wert nur unweit vom Mehrjahreshoch bei 14,35 Dollar. Gelingt der Sprung darüber würde das einem technischen Kaufsignal entsprechen. Das spricht aus der Sicht vom AKTIONÄR für eine Trendfortsetzung.

Wem die Rallye bei der Aktie derzeit etwas unheimlich erscheint, der sollte einen kurzen Blick auf den Langfristchart werfen, denn das New Yorker Unternehmen ist bereits seit 1999 börsennotiert. Und da startete man mit 160 Dollar, woraus innerhalb von vier Monaten bis März 2000 sage und schreibe 1565 Dollar in der Spitze wurden.

Plug Power mausert sich langsam zu einem echten Anleger- und Analystenliebling. Trotz angekündigter Kapitalerhöhung zu Monatsbeginn setzte die Aktie ihre Aufwärtsbewegung fort. Dabei ist der Wert keinesfalls zu teuer. Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) von 15 ist Plug im Peergroup-Vergleich sogar noch „günstig“ (Zum Vergleich: Ballard Power kommt auf ein KUV von 25).

Eine große Mehrheit von neun Analysten empfiehlt zwar zum Kauf der Plug-Power-Aktie, das Konsensziel von 13,34 Dollar signalisiert auf 12-Monats-Sicht allerdings nicht mehr allzu viel Luft nach oben. Grund dafür ist der rasante Kursanstieg, welche die Aktie in den vergangenen Monaten hingelegt hat. Satte 430 Prozent legte der Wert alleine seit dem Krisentief Mitte März hin.

Das Unternehmen sei durch die jüngsten Finanzierungen im Vergleich zu früheren Jahren in der Lage, vorhandene Ressourcen besser zu verteilen. Daher glaube man, dass die Entwicklungsbemühungen im Bereich der Brennstoffzellenkonstruktion für Drohnen und Roboter zu Design- und Effizienzverbesserungen beitragen könne, so der Analyst der Investmentbank HC Wainwright & Co.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Die langfristigen Wachstumsaussichten für Plug Power sind gut. Aufgrund der attraktiveren Bewertung zählt die Aktie für den AKTIONÄR zu den Favoriten im Sektor. Investierte Anleger bleiben an Bord.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Plug Power - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6