++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Shutterstock
27.08.2020 DER AKTIONÄR

Plug Power ist aus dem Winterschlaf erwacht

-%
Plug Power

Dass man mit alternativen Energien durchaus weit kommen kann, erlebt gerade nicht nur die deutsche Autoindustrie. Richtig viel Kraft treibt aktuell den Brennstoffzellenhersteller Plug Power an. Mittel- bis langfristig ist noch viel Luft nach oben.

Wenn schon Elektroautohersteller-Aktien gerade durch die Decke gehen, dann haben auch Papiere aus der Zuliefererindustrie gute Karten. Plug Power gehört zu den Technologieführern in der Sparte Wasserstoff und ist daher momentan ein gefragtes Unternehmen.

Wem die Rally bei der Aktie derzeit etwas unheimlich erscheint, der sollte einen kurzen Blick auf den Langfristchart werfen, denn das New Yorker Unternehmen ist bereits seit 1999 börsennotiert. Und da startete man mit 160 Dollar, woraus innerhalb von vier Monaten bis März 2000 sage und schreibe 1565 Dollar in der Spitze wurden.

Somit relativiert sich der jüngste, zwar beeindruckende, Kursanstieg seit Anfang Juni von vier auf 13 Dollar etwas. Denn mit dem Überschreiten der Zehn-Dollar-Schwelle wurde ein starkes Kaufsignal ausgelöst, dessen nächstes Ziel beim erst weiter entfernten Widerstand um 23,50 Dollar liegt. Auf dem Weg dorthin könnte es im Bereich um 16 Dollar zu einer moderaten Konsolidierung kommen.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Plug Power-Aktien sind mit der jüngsten Rally erst aus ihrem langen Winterschlaf erwacht. Eine Beschleunigung der Hausse in dem Wert ist sehr wahrscheinlich. Investierte Anleger bleiben dabei.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Plug Power - €

Buchtipp: Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Schon als Junge war Jim Cramer fasziniert vom Börsengeschehen und entdeckte schnell sein Händchen für aussichtsreiche Trades. Er erzählt auf brillante Weise, wie er als gefragter Journalist sein ganzes Hab und Gut verlor und dennoch niemals aufgab. Cramer verschrieb sich mit Haut und Haar dem Aktienmarkt, kämpfte sich zurück und wurde wohlhabender Vermögensmanager, dessen ständige Begleiter irrsinniges Tempo und immenser Druck waren, um den Markt und die anderen Fondsmanager zu übertreffen. Cramer – der die Wall Street besser kennt als irgendjemand sonst – nimmt den Leser mit auf eine Besichtigungstour, bei der keine Tür verschlossen bleibt. Er enthüllt, wie das Spiel gespielt wird, wer die Regeln bricht und wer den Schaden davonträgt.

Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Autoren: Cramer, James J
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 22.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-846-6

Jetzt sichern