Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: iStockphoto
01.02.2022 Markus Bußler

Öl-Rally sei Dank: Exxon verdient so gut wie seit 2014 nicht mehr

-%
Exxon Mobil

Der Ölpreis (WTI) hat nach wie vor die 90 Dollar im Visier. Das lässt die Gewinne bei den großen Ölkonzernen sprudeln. Jüngstes Beispiel: ExxonMobil, vor etwas neun Jahren noch der teuerste Konzern der Welt, kann heute mit starken Zahlen glänzen.

Nach herben Verlusten zu Beginn der Corona-Pandemie verdient der größte US-Ölkonzern ExxonMobil wieder glänzend. 2021 machte das Unternehmen laut eigener Mitteilung einen Nettogewinn von 23 Milliarden US-Dollar und erzielte damit das beste Jahresergebnis seit 2014. Der Umsatz legte gegenüber dem Vorjahr um fast 60 Prozent auf 285,6 Milliarden Dollar zu.

Nachdem die Corona-Krise den globalen Energiebedarf zunächst stark gedämpft hatte, profitierte Exxon nun kräftig vom Anstieg der Ölpreise. Im Schlussquartal wies die Bilanz einen Überschuss von 8,9 Milliarden Dollar auf. Vor einem Jahr hatten hohe Abschreibungen Exxon ein Minus von mehr als 20 Milliarden Dollar im Quartal und den höchsten Jahresverlust seit über vier Jahrzehnten eingebrockt.

Der Ölriese hatte seine Ausgaben in der Pandemie stark gedrosselt, doch mit den jüngsten Milliardengewinnen im Rücken sollen die Investitionen wieder kräftig steigen. Exxon kündigte bereits ein bis zu zehn Milliarden Dollar schweres Aktienrückkaufprogramm an, das im laufenden Quartal beginnen soll. Der Geschäftsbericht übertraf die Erwartungen der Analysten deutlich. Die Aktie legte vorbörslich zu.

Die Aktie von ExxonMobil befindet sich seit dem Corona-Tief in einem stabilen Aufwärtstrend. Das Papier ist mittlerweile wieder im Bereich der Hochs aus den Jahren 2018 und 2019 angekommen. Die starken Zahlen im Rücken sollte das Papier allerdings seinen Aufwärtstrend fortsetzen und das Allzeithoch von Ende 2016 angreifen. Investierte Anleger bleiben an Bord und lassen ihre Gewinne laufen. Wenn der Ölpreis mitspielt, sind auch Kurse jenseits der 100-Dollar-Marke wieder im Bereich des Möglichen.

Exxon Mobil (WKN: 852549)

Hinweis auf Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: ExxonMobil.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Exxon Mobil - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3