02.02.2015 Jochen Kauper

Nordex: Wie viel Potenzial steckt noch in der Aktie?

-%
DAX

Nordex bleibt auf Kurs. Erst vor wenigen Tagen hat die Firma einen Auftrag im hart umkämpften US-Markt an Land gezogen. Das Projekt umfasst zwölf Turbinen der Baureihe N100/2500. Zudem ist Nordex für 20 Jahre mit dem Premium-Service des Parks beauftragt. Auftraggeber ist Fair Wind Power Partners, eine Tochtergesellschaft des Energieversorgers Exelon Wind.

Positive Studien 

Zuletzt hat die Nordex-Aktie den Widerstand bei 17 Euro geknackt. Damit ist der Weg bis zum alten Hoch von 19,50 Euro aus dem Jahr 2008 frei. Die Experten von Goldman Sachs sehen ein Kursziel von 18,80 Euro. Merrill Lynch sieht das Papier bei 18,50 Euro fair bewertet. Mehr Potenzial sehen die Experten von Warburg Research. Sie halten Kurse von 20 Euro für möglich. 

Gute Aussichten

DER AKTIONÄR geht davon aus, dass Nordex auch im Jahr 2015 eine gute Performance auf das Parkett legen wird. Charttechnisch wie auch fundamental ist alles im Lot. Nächster Halt ist die Marke von 19,50 Euro. Zwischenzeitliche Gewinnmitnahmen und Rücksetzer sollte auf dem Weg dorthin aber einkalkuliert werden. Sofern die gute Auftragslage anhält, könnte Vorstand Jürgen Zeschky erneut die Prognose nach oben korrigieren. Dann sind Kurse im Bereich von 22 und 25 Euro möglich.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0