21.03.2014 Jochen Kauper

Nordex-Aktie sitzt in der Seitwärtsrange fest

-%
DAX
Trendthema

Die Nordex-Aktie bleibt nach wie vor in der Seitwärtsrange zwischen 9,00 Euro und 12,20 Euro gefangen. Zwar legte die Aktie des dänischen Konkurrenten Vestas am Donnerstag um mehr als fünf Prozent zu, jedoch konnte Nordex diese Steilvorlage nicht aufnehmen. Aktuell notiert das Papier um 11,50 Euro.

Dabei bleiben
Dennoch: Anleger sollten sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Generell ist die Stimmung für Aktien aus dem Bereich der Windenergie gut. Vestas ist drauf und dran, ein neues Drei-Jahres-Hoch zu markieren. Bei Nordex bleibt es bei der Einschätzung. Erst muss die Marke von 12,20 Euro nachhaltig geknackt werden um Anlauf auf das alte Hoch bei 14,40 Euro zu nehmen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4