Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
15.05.2014 Stefan Limmer

Nordex-Aktie auf Jahreshoch: Kursziele reihenweise angehoben

-%
DAX

Die Zahlen des Windanlagenbauers Nordex sorgten am Mittwoch bei den Marktteilnehmern für Begeisterung. Die Aktie notiert aktuell auf einem neuen Jahreshoch. Mittlerweile haben auch die Experten ihre Einschätzungen für den TecDAX-Titel überarbeitet.

Die NordLB hat das Kursziel für Nordex nach Zahlen von 14 auf 16 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die sehr guten Geschäftszahlen für das erste Quartal hätten sogar die im Vorfeld gestiegenen Markterwartungen übertroffen, schrieb Analyst Holger Fechner in seiner jüngsten Studie. Nordex gelang es Umsatz und Gewinn im ersten Quartal deutlich zu steigern. Der Absatz erreichte einen Wert von 424,5 Millionen Euro. Das operative Ergebnis des Konzerns lag bei 21,1Millionen Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Prognose angehoben

Sehr erfreulich ist seiner Meinung nach auch die Entwicklung der Auftragseingänge. Dazu kämen die weiter angehobenen Jahresziele des Windkraftanlagenbauers. Der Vorstand erwartet jetzt ein Umsatzvolumen von 1,5 bis 1,6 Milliarden Euro (zuvor: 1,4 bis 1,5 Milliarden Euro). Die EBIT-Marge soll 4,0 bis 5,0 Prozent erreichen (zuvor: 3,5 bis 4,5 Prozent).

Ziele hochgesetzt

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel von 12,00 auf 15,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Windkraftanlagenhersteller habe gute Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt und einen sehr starken Auftragseingang erzielt, so Analyst Christopher Rodler. Dazu kämen die angehobenen Jahresziele. Die Deutsche Bank legt die Messlatte noch höher. Die Strategen sehen die TecDAX-Aktie erst bei 17 Euro (zuvor: 15 Euro) fair bewertet.

Foto: Börsenmedien AG

Ein nachhaltiger Ausbruch über das alte Jahreshoch dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Die Zahlen belegen eine deutliche Erholung in der Branche. Investierte Anleger, die der Long-Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Das Kursziel lautet vorerst weiterhin 17,50 Euro.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Nordex - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8