28.08.2012 Florian Westermann

Nokia-Aktie: Brutaler Absturz – und nun?

-%
DAX
Trendthema

Die Nokia-Aktie hat sich seit dem Tief Mitte Juli verdoppelt. Heute muss der Titel aber deutlich Federn lassen. Ist der Höhenflug damit beendet? Und was hat der Clinch zwischen Apple und Samsung mit den jüngsten Kurskapriolen zu tun? DER AKTIONÄR liefert die Antworten.

Über 100 Prozent in wenigen Wochen - so etwas klappt nur mit Micro Caps? Falsch! Die Nokia-Aktie hat sich seit dem Tief Mitte Juli verdoppelt. Inzwischen ist der finnische Konzern wieder fast zehn Milliarden Euro wert. Der Hintergrund: Voraussichtlich am 5. September wird Nokia seine neuen Lumia-Smartphones vorstellen - eine Woche früher als der Kontrahent Apple, der das neue iPhone Gerüchten zufolge am 12. September präsentieren wird. Die neuen Windows-Phone-8-Modelle sollen endlich Apple und Samsung Paroli bieten.

Gestern hat die Nokia-Aktie von der Meldung profitiert, dass der südkoreanische Technologiekonzern Samsung einen Patentprozess in Kalifornien gegen Apple auf allen Ebenen verloren hat. Doch damit nicht genug: Nach dem Patent-Sieg hat Apple gegen Samsung ein Verkaufsverbot für acht Smartphone-Modelle beantragt. Darunter sind vier Varianten Samsung Galaxy S2. Das Modell wurde zwar inzwischen durch das neue Top-Gerät S3 abgelöst, für Samsung ist das S2 aber immer noch wichtig als günstigere Alternative zum S3. Weitere Smartphones, die Apple nun in den USA stoppen will, sind zwei Modelle des Galaxy S sowie das Droid Charge und das Galaxy Prevail. Viele davon spielen am Markt aber kaum noch eine Rolle, da die Klage aus dem Frühjahr 2011 stammt. Apple behält sich vor, noch weitere Verkaufsverbote zu beantragen.

Nokia springt an

Die Apple-Aktie hat gestern mit deutlichen Kursgewinnen auf das Urteil reagiert. Noch deutlicher war die Reaktion bei der Nokia-Aktie, die sich regelrecht in den Himmel geschraubt hat. Der Hintergrund: Viele Experten rechnen damit, dass ein möglicher Verkaufsstopp für Samsung-Produkte Nokia neuen Raum im wichtigen US-Markt verschaffen könnte. Heute ist die Euphorie allerdings etwas abgeebbt, die Aktie gegen Mittag deutlich im Minus.

Die Analysten von Exane BNP Paribas überzeugt das allerdings nicht. Die Experten haben die Einschätzung "Underperform" mit Kursziel 1,50 Euro für die Nokia-Aktie bestätigt.

Alles im Lot

Aus charttechnischer Sicht ist jedoch noch alles im Lot. Nach dem gestrigen Kurssprung hat die Nokia-Aktie heute ein Gap geschlossen und ist bis auf die Unterstützung bei 2,50 Euro zurückgefallen. Der seit Mitte Juli gültige Aufwärtstrend, der aktuell bei 2,43 Euro verläuft, ist noch voll intakt. Nach oben begrenzt die 200-Tage-Linie, die aktuell bei 3,12 Euro verläuft. Das sind derzeit die wichtigen charttechnischen Marken, die Anleger jetzt im Auge behalten sollten.

Apple aussichtsreich, Nokia eine heiße Wette

Die Apple eilt von Hoch zu Hoch und bleibt ein Kauf. Der Samsung-Aktie hat das Urteil indes einen herben Dämpfer versetzt. Investierte Anleger beachten den Stopp bei 224 Euro. Für Nokia kommt das Urteil genau zum richtigen Zeitpunkt. Investierte Anleger bleiben hier unbedingt dabei.

Mit Material von dpa-AFX.