Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Börsenmedien AG
07.05.2019 Thomas Bergmann

Noch 16 Stunden: Mit was überrascht Allianz-Chef Bäte?

-%
Allianz

Am Mittwoch um 10 Uhr beginnt die Hauptversammlung der Allianz. Zu den wichtigsten Themen zählen die Dividende und die Billigung eines neuen Vergütungssystems für den Vorstand. Viele Aktionäre werden sich auch einen Hinweis auf die Ergebnisse im 1. Quartal erhoffen, die für den 15. Mai geplant sind. Oder es gibt sonst eine Überraschung.

Die Allianz war zuletzt mit kleineren Investitionen beschäftigt. Solarprojekt hier, Immobilienkauf dort, Gas-Investment in Tschechien. Für größere Übernahmen hätte der Versicherer das Geld, doch fehlt es an geeigneten Objekten. Auch das Interesse an der DWS scheint sich abgekühlt zu haben.

Eine große Überraschung wäre es, wenn Allianz-Chef Bäte vor der Hauptversammlung doch noch eine Erfolgsmeldung präsentieren würde. Angesichts der strengen Kapitalmarktvorschriften erscheint dies aber sehr unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher sind da vorläufige Zahlen zum Auftaktquartal.

Ansonsten dürfte die Hauptversammlung recht harmonisch ablaufen. Das Jahr 2018 war aus Aktionärssicht nicht so erfreulich, die ersten Monate des neuen Jahres haben das aber mehr als kompensiert. Zufrieden werden die Aktionäre auch mit dem Dividendenvorschlag von 9,00 Euro sein. Die Rendite liegt bei stattlichen 4,3 Prozent.

Basisinvestment

Die Allianz-Aktie ist in den letzten Monaten gut gelaufen und könnte eine Verschnaufpause gut gebrauchen. Das laufende Aktienrückkaufprogramm sollte aber für eine gemütliche Konsolidierung sorgen und den Kurs gut absichern. Wer langfristig in Aktien investieren will, macht mit der Allianz nichts verkehrt.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Allianz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €
Allianz ADR - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7