Die Comebacks nach Corona
20.08.2020 Jochen Kauper

Niu–Aktie: Profiteur der E-Mobility-Welle – Kauflimit!

-%
NIU TECH. ADR/2 A

Elektroroller, E-Bikes und E-Tretroller werden die Mobilität verändern. Die Elektroroller von Niu sind hipp, stylisch und treffen der Nerv der Zeit. Die letzten Zahlen zeigen, dass der Hersteller von Elektrorollern schneller aus der Krise kommt, als von vielen Experten im Vorfeld erwartet.

Die Absatzzahlen von Niu haben sich zuletzt vom Corona-Crash deutlich schneller erholt als von vielen Analysten erwartet. Der Umsatz kletterte im zweiten Quartal um 21,6 Prozent auf 644,9 Millionen Renminbi. Die Anzahl der verkauften Elektro-Scooter betrug 160.138. Ein Plus von 61,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gewinn kletterte von 54,1 Millionen Renminbi auf 56,8 Millionen Renminbi.

niu.com

Niu will die Zahlen durch neue Modelle weiter pushen. In den letzten Monaten wurde das Portfolio Stück für Stück erweitert.

Neben der N, M, U- sowie der NQi-Serie gibt es mittlerweile das Elektro-Motorrad RQi-GT sowie eine Reihe von E-Bikes. Den Anfang machte das Modell Aero EB-01. Weitere Produktneuheiten sollen folgen.

Niu bietet neben dem Verkauf von Rollern auch einen Sharing-Dienst an. Man arbeitet dabei unter anderem mit GoUrban in Wien, Movo in Madrid oder Scooty in Brüssel und Antwerpen zusammen.

Natürlich schläft auch die konkurrenz nicht, Go-Vecs, Askoll, Torrot und Vespa Electric beackern mit ebenfalls guten Produkten den Markt. Das fördert und beschleunigt die Innovationskraft der Branche!

NIU TECH. ADR/2 A (WKN: A2N7LN)

Die Niu-Aktie ist und bleibt eine spannende Wette auf einen Ausbau der Elektromobilität. Der Börsenwert ist mit 1,36 Milliarden Dollar für einen erwarteten Umsatz 2020 von rund 340 Millionen Dollar sportlich, keine Frage. Jedoch ist das Potenzial für die nächsten Jahre groß. Spekulative Depotbeimischung. Anleger sollten versuchen in der aktuellen Konsolidierung mit Kauflimits bei 19,00 Dollar und 18,25 Dollar zum Zug zu kommen.