20.02.2014 Florian Söllner

News von Aareal Bank: Top-Zahlen und hohe Dividende

-%
DAX
Trendthema

Die Aareal Bank überracht erneut positiv. Wie am Donnerstag mitgeteilt wurde, stieg der Gewinn im Jahr 2013 um mehr als 12 Prozentauf 198 Millionen Euro. Es übertraf damit den sehr guten Wert von 2011 (185Millionen Euro) und lag sogar über der im Jahresverlauf bereits angehobenenErgebnisprognose. Vorgeschlagen wird nun eine Dividende pro Aktie in Höhe von 0,75 Euro – eine Rendite von 2,5 Prozent.

Der Chef des Immobilienfinanzierers, Dr. Wolf Schumacher: „Wir haben besser abgeschnitten, als wir angesichts der nach wie vor anhaltenden Unsicherheiten und einer gestiegenen Wettbewerbsintensität ursprünglich erwartet hatten. Das ist ein erneuter Beleg für die Stärke und Robustheit unseres Geschäftsmodells. Damit haben wir exzellente Voraussetzungen, um auch in Zukunft unsere positive Entwicklung fortzusetzen.“

Gewinnsteigerung setzt sich fort

Auch der Ausblick gefällt: Die Aareal Bank sieht für das laufende Jahr gute Chancen, inklusive des Einmaleffekts (negativer Goodwill) aus dem Erwerb der Corealcredit Bank ein Konzernbetriebsergebnis von 370 bis 390 Millionen Euro zu erzielen. Bereinigt um diesen Einmaleffekt erwartet die AarealBank ein Konzernbetriebsergebnis in Höhe von 220 bis 240 Millionen Euro. 

Vor Kaufsignal

DER AKTIONÄR halt an der Kaufempfehlung für die Aareal-Aktie fest. Ein weiteres Kaufsignal würde generiert, sobald die wichtige 30-Euro-Marke fällt.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4