Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
08.04.2021 DER AKTIONÄR

Neue Kaufchance: Nutzen Sie die Korrektur und greifen Sie bei diesen Top-Aktien zu

-%
DAX

Die einst lahme Ente DAX hat es ihren Kritikern so richtig gezeigt. Am 30. März schaffte der deutsche Leitindex Historisches und überwand die Marke von 15.000 Punkten. Danach setzte der DAX seinen Höhenflug fort und markierte am Dienstag mit 15.311 Punkten einen neuen Rekordstand.

Neben dem DAX ist auch der Dow Jones in bestechender Verfassung. Der wichtigste Index der Welt stieg Ende März auf 33.259 Zähler und damit so hoch wie noch nie in seiner 137-jährigen Geschichte.

Der dritten Corona-Welle zum Trotz bekommen die Anleger derzeit einfach nicht genug von Aktien. An der Börse wird nun einmal die Zukunft gehandelt – und die sieht sehr gut aus. Einen Vorgeschmack gibt es in den USA zu sehen, wo sich so manche Branche schneller erholt als erwartet. So liegt zum Beispiel die Auslastung in den Restaurants mit Sitzgelegenheit bereits bei 70 Prozent des Vorkrisenniveaus.  

„Die Wiederbelebung der Wirtschaft hat gerade erst so richtig begonnen, aber man sieht, dass unsere Prognose eines sich beschleunigenden sequenziellen Wachstums eintritt“, sagt Goldman-Sachs-Analyst Spencer Hill. Der Konsum in den USA werde im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 9,5 Prozent zulegen, im zweiten Quartal werde es ein Plus von 12,5 Prozent geben. „Im gesamten Jahr erwarten wir einen Zuwachs beim Konsum von 8,2 Prozent, nach +2,4 Prozent 2019 und -3,9 Prozent 2020. Das Bruttoinlandsprodukt wird voraussichtlich um 7,2 Prozent steigen.“

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8