Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
09.07.2018 DER AKTIONÄR

Netflix: Das Geheimrezept für Erfolg

-%
DAX

2018 war für Netflix bislang sehr erfolgreich und das Unternehmen will in der zweiten Jahreshälfte Vollgas geben. Ende Juni erreichte die Aktie ein neues Hoch und notiert aktuell bei rund 408 Dollar. Die Erfolgsgeschichte hat den Höhepunkt jedoch längst nicht erreicht.

Netflix heizt den Konkurrenten mächtig ein, Abonnenten können sich allein dieses Jahr auf 82 neue Filme freuen. Warner Brothers und Disney bringen hingegen in die Kinosäle zusammen nur 33 Filme – nicht mal die Hälfte von dem, was Netflix produziert.

Das Unternehmen kann im Vergleich zu den Studios mehr Risiko eingehen, denn es hat das Geheimrezept für Erfolg: den Neflix Homescreen. Dieser sorgt für Reichweite und Personalisierung je nach Nutzergewohnheit. Matthew Ball, ein Digital-Media Analyst verrät, dass Netflix dank des Homescreen selbst mit Filmen von geringerer Qualität erfolgreicher als seine Konkurrenten sein kann, indem er genau die richtige Zielgruppe trifft. Die Filmkritiker haben beispielweise „Kissing Booth“, eine Teenage-Romantik, gehasst. Auf Netflix haben es sich jedoch 20 Millionen Haushalte angeschaut. So kann das Unternehmen für die insgesamt 125 Millionen Nutzer massenhaft und relativ billig neuen Content hinzufügen.

Foto: Börsenmedien AG

Dieses Jahr will Netflix rund zwölf Milliarden Dollar in neue Inhalte investieren – mehr als jedes Studio. Laut Goldman Sachs könnte die Summe in vier Jahren auf 22,5 Milliarden Dollar steigen. Darüber hinaus sagt die Bank: mit neuen Nutzern steigt die Auswahl von Filmen und Serien. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Qualität des Contents aus, denn mehr Stars wie Jerry Seinfeld oder Chris Rock schließen Millionen-Deals mit Netflix und ziehen neue Abonnenten an.

DER AKTIONÄR gab die Erstempfehlung für die Netflix-Aktie im Oktober 2016. Seitdem liegt das Papier 220 Prozent im Plus und mit einem neuen Hoch in Sicht heißt es: jetzt einsteigen!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Netflix - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8