8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
18.10.2016 Thomas Bergmann

Nach Netflix, IBM, Continental und Co - DAX startet im Plus

-%
DAX

Die Berichtssaison in den USA nimmt Fahrt auf. Nach den Großbanken waren am Montagabend die Tech-Werte an der Reihe. Netflix überraschte den Markt und schoss nachbörslich um 20 Prozent in die Höhe. IBM war ebenfalls besser als erwartet, die Aktie fiel aber nach Handelsschluss an der Wall Street. In Deutschland sorgte Continental heute Morgen für lange Gesichter, dennoch notiert der DAX höher als gestern Abend.

Für die anfänglichen Kursgewinne beim DAX sorgen möglicherweise die positiven Vorgaben aus Asien. Der Nikkei verbuchte ein kleines Plus, in Hong Kong legten die Kurse stärker zu. Auch der Ölpreis steigt weiter und dürfte Optimismus bei den Investoren die Weltkonjunktur betreffend schüren.

Ungeachtet dessen schwankt der DAX weiterhin in einer engen Trading-Range. In dieser Woche stehen aber noch eine Reihe von Terminen auf der Agenda, die für eine starke Bewegung in die eine oder die andere Richtung sorgen könnten (DER AKTIONÄR berichtete). Wie schon wiederholt erwähnt, wäre ein Ausbruch über das Jahreshoch bei 10.802 Zählern ein Befreiungsschlag aus Sicht der DAX-Bullen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0