05.07.2015 Maximilian Steppan

Munich Re: JP Morgan traut der Aktie einiges zu!

-%
MunichRe
Trendthema

Seit dem 13-Jahreshoch bei 206,50 Euro hat die Munich Re-Aktie kräftig korrigiert. Der DAX-Titel hat um mehr als 20 Prozent nachgegeben. Dass das Papier wieder ein neues Hoch markieren wird, ist sich zumindest ein Analyst sicher.

Michael Huttner von der US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Munich Re auf "Overweight" mit einem Kursziel von 220 Euro belassen. Das operative Ergebnis in der Leben-Sparte sollte steigen und damit mögliche Belastungen durch Abschreibungen bei der Versicherungstochter Ergo überkompensieren, so Analyst Huttner in seiner jüngsten Studie. Der Experte erhöhte deshalb seine Gewinnprognosen für den weltgrößten Rückversicherer der Jahre 2015 und 2016.

Huttner hat damit das höchste Kursziel aller 37 Experten, die sich mit dem Titel beschäftigen. Acht Kaufempfehlungen stehen 19 Halte- und zehn Verkaufsratings gegenüber. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 175,14 Euro. 

 Aktie ein Kauf

Langfristig orientierte Anleger sollten Buttners Empfehlung folgen und das Papier an schwachen Tagen kaufen. Charttechnisch gesehen steht die Aktie vor dem Sprung über die 38-Tage-Linie und damit unmittelbar vor einem Kaufsignal. Als Kursziel gilt dann die Kurslücke im Bereich von 185 und 190 Euro. Damit sind auf Sicht von einem Jahr zehn bis 15 Prozent Rendite möglich - zuzüglich Dividende. Die kommende Dividendenausschüttung im April 2016 dürfte laut Analystenschätzungen bei 8,00 Euro je Aktie liegen, was einer Dividendenrendite von rund fünf Prozent auf aktuellem Kursniveau entspricht.

(mit Material von dpa-AFX)

In eigener Sache

Erinnern Sie sich noch an die Situation im Sommer 2007? Damals nahm still, heimlich und leise ein Desaster seinen Anfang, welches gut ein Jahr später im Lehman-Kollaps und einer schweren globalen Bankenkrise gipfelte. Die lange als „unbedeutendes lokales Ereignis“ eingestufte Subprime-Krise schwappte im weiteren Verlauf auch auf andere Anleihenbereiche über, was eine weltweite Kreditverknappung nach sich zog. Auch jetzt hat wieder eine Entwicklung ihren Anfang, deren volle Tragweite den Markteilnehmern wohl erst viel später bewusst werden wird. Wie Sie jetzt Ihr Vermögen clever absichern und auf welche krisenfesten Investments Sie jetzt setzen sollten, erfahren Sie in der aktuellen 29/15 Ausgabe des AKTIONÄR.