24.09.2012 Bastian Galuschka

Morphosys-Aktie auf 11-Jahres-Hoch

-%
DAX
Trendthema

Die Vorlage von positiven Daten eines Rheuma-Medikaments wirkt bei der Morphosys-Aktie nach. Unter hohem Volumen bricht der Titel aus einer langjährigen Seitwärtsphase nach oben aus. Derweil überarbeiten Analysten ihre Kursziele.

Die Morphosys-Aktie führt auch heute die Gewinnerliste im TecDAX an. Seit das Biotech-Unternehmen am späten Donnerstag positive Daten zu seinem Rheumamedikament MOR103 vorgelegt hat, stürzen sich die Anleger auf den Titel. Untermauert wird die Rallye von positiven Analystenstimmen.

So hat Analyst Daniel Wendorff von der Commerzbank sein DCF-Modell für die Aktie noch einmal überarbeitet. Bereits im Vorfeld der Bekanntgabe der Daten hatte sich Wendorff positiv zu MOR103 geäußert, jetzt erhöht er den Wert des Programms von drei auf sechs Euro je Aktie, was rund 140 Millionen Euro entspricht. Wendorff geht weiter davon aus, dass Morphosys innerhalb von sechs Monaten einen Lizenzdeal für MOR103 unter Dach und Fach bringen wird. Denkbar wäre hier ein Volumen von insgesamt über 600 Millionen Euro für Meilensteinzahlungen sowie eine Upfrontzahlung zwischen 40 und 100 Millionen Euro. Der Analyst erhöht daher das Kursziel für die Aktie von 27 auf 30 Euro.

Edouard Aubery von Equinet bewertet die Ergebnisse von MOR103 ebenfalls positiv. Sie seien besser als von ihm erwartet ausgefallen. Auch verglichen mit den Ergebnissen des AstraZeneca-Mittels Mavrilimumab seien die Daten positiv ausgefallen. Aubery bestätigt sein Buy-Rating für die Aktie und das Kursziel von 27 Euro.

Aus charttechnischer Sicht haben die Bullen bei Morphosys mit einem neuen 11-Jahres-Hoch zum Ende der Vorwoche ein Zeichen gesetzt. Der Anstieg setzt sich heute fort. Bis zur 30-Euro-Marke existieren keine nennenswerten charttechnischen Widerstände mehr. Der Donnerstag könnte somit nach dem Handelsansatz des berühmten Traders Jesse Livermore ein pivotaler Punkt sein. Das heißt, die Aktie sollte das Kursniveau vor Bekanntgabe der Daten im bullishen Fall nicht mehr sehen.

33 Prozent Kursgewinn in sechs Wochen

DER AKTIONÄR weist seit Jahren auf das große Potenzial der Morphosys-Aktie hin. Zuletzt noch einmal verstärkt vor sechs Wochen in der Printausgabe wie auch mehrfach online mit Hinweis auf die bevorstehende Bekanntgabe der Studiendaten. Analysten, die MOR103 bislang noch nicht in ihren Bewertungsmodellen integriert haben, müssen jetzt nachziehen.

Das hohe Handelsvolumen der letzten Tage lässt auch auf den Einstieg großer Adressen schließen. Das AKTIONÄR-Kursziel von 25 Euro ist nahezu erreicht. Derzeit überarbeitet die Redaktion das Kursziel für den Titel. Anleger, die auf die Daten spekuliert haben, können zumindest Teilgewinne realisieren. Die Langfriststory bei Morphosys ist aber noch lange nicht ausgereizt, ja sie beginnt eigentlich erst.