Bullish - jetzt kaufen!
23.07.2020 Andreas Deutsch

Mode-Aktien: Kleider machen Kurse

-%
Zalando

Boutiquen drohen zum Auslaufmodell zu werden. Der Modehandel spielt sich zunehmend online ab. Doch nicht jeder Anbieter gewinnt.

Als im März die Corona-Hölle losbrach und der Lockdown startete, fragte DER AKTIONÄR auch bei Zalando nach den Auswirkungen auf Europas führenden Online-Modehändler nach. Zalando gab sich vorsichtig. Das Unternehmen stelle „negative Auswirkungen in Form von geringerer Nachfrage in den betroffenen Gebieten“ fest. Eine Prognose gab es damals nicht. 

Doch innerhalb der AKTIONÄR-Redaktion herrschte Einigkeit: Der stationäre Modehandel wird in der Krise riesige Probleme bekommen. Viele Unternehmen werden es wohl nicht schaffen. Das E-Commerce-Unternehmen Zalando indes wird als klarer Profiteur aus der Krise hervorgehen – und zwar nachhaltig.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.