Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
06.12.2021 Emil Jusifov

Amazon und Meta: Da entsteht etwas Großes

-%
Amazon.com

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz AWS Reinvent 2021 kündigte der Meta-Chef Mark Zuckerberg an, die Zusammenarbeit mit Amazon Web Services auszubauen und eine langfristige Partnerschaft anzustreben. Die Nachricht kommt für den Cloud-Marktführer zum idealen Zeitpunkt.

Meta ist bereits seit Jahren Kunde von AWS und will nun die Nutzung der AWS-Infrastruktur um weitere Rechen-, Speicher-, Datenbank- und Sicherheitsdienste erweitern. AWS soll unter anderem, "die Akquise von Drittanbietern vorantreiben". Zudem soll AWS die interne KI-Abteilung für maschinelles Lernen von Meta unterstützen. Weiteres können Sie hier lesen.

„Meta und AWS haben ihre Kooperation in den letzten fünf Jahren ausgebaut. Mit dieser Vereinbarung wird AWS Meta weiterhin dabei helfen, Forschung und Entwicklung zu unterstützen, Innovationen voranzutreiben und mit Dritten und der Open-Source-Community in großem Umfang zu kooperieren“, sagt Kathrin Renz, AWS Vice President of Business Development and Industry.

Amazon.com (WKN: 906866)

Der Ausbau der Zusammenarbeit mit Meta kommt für Amazon zum idealen Zeitpunkt. Das Unternehmen befindet sich in einem erbitterten Wettbewerb mit dem Erzrivalen Microsoft Azure, der zuletzt weitere Cloud-Marktanteile hinzugewonnen hat.

In diesem Kontext sollte man erwähnen, dass auch Meta beim Thema Metaverse mit Microsoft konkurriert. Daher dürfte Meta in diesem auf viele Jahre angelegten Mega-Projekt höchstwahrscheinlich auf AWS setzen. Punktsieg für Amazon! Anleger lassen ihre Gewinne laufen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Amazon, Microsoft, Meta.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Amazon.com - €
Meta Platforms - €

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7