23.09.2014 Thomas Bergmann

Merck-Aktie nach Mega-Übernahme - Kaufen oder verkaufen?

-%
Merck
Trendthema

Der deutsche Pharmakonzern Merck hat am Montag die Übernahme von Sigma-Aldrich für 13,1 Milliarden Dollar bekannt gegeben (DER AKTIONÄR berichtete). Etwas überraschend kletterte die DAX-Aktie nach dieser Meldung um zeitweise knapp zehn Prozent. Die ersten Analysten passen ihre Kursziele jetzt nach oben an.

Kursziel erhöht

Das Analysehaus S&P Capital IQ hat das Kursziel für Merck von 73 auf 85 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Mit der geplanten Übernahme von Sigma-Aldrich stärke der DAX-Konzern sein attraktives Life-Science-Geschäft, schrieb Analyst Carl Short in einer Studie vom Montag. Der Zukauf würde sich sofort positiv auf das Ergebnis auswirken und die Margen verbessern.

Gewinnmitnahmen wahrscheinlich

Das Kursziel des AKTIONÄR lag zuletzt bei 70 Euro. Dieses wurde am Montag deutlich übertroffen. Auf kurze Sicht ist es daher sicherlich sinnvoll, Gewinne mitzunehmen. Langfristig bietet die Übernahme ein großes Wachstumspotenzial für Merck. Anleger sollten daher bei Kursen um 68 Euro einen Neueinstieg ins Auge fassen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4