Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
04.02.2016 Maximilian Steppan

Manz auf 3-Jahres-Tief – das müssen Anleger jetzt wissen

-%
DAX
Trendthema

Seit dem 52-Wochen-Hoch bei 96,12 Euro befindet sich die Manz-Aktie im freien Fall. Über 71 Prozent hat der ehemalige TecDAX-Titel seitdem an Wert verloren.

Auch die sieben Analysten, die das Papier covern, glauben nicht mehr an die Auferstehung. Fünf Halte-Ratings stehen zwei Verkaufsempfehlungen gegenüber. Die Experten rechnen nach den verlustreichen Jahren 2014 und 2015 im laufenden Jahr mit einem Mini-Gewinn von vier Cent je Aktie.

Auch charttechnisch gestaltet sich die Situation nicht viel besser. Die nächste Unterstützung stammt aus dem Jahr 2013 und liegt bei 26,50 Euro.

Finger weg

AKTIONÄR-Leser haben sich dieses Drama erspart, wenn sie den Stoppkurs bei 70,00 Euro beachtet haben. Auf dem aktuellen Kursniveau ist die Aktie noch nicht einmal ein Fall für die Watchlist, denn das 2016er-KGV ist mit 635 astronomisch hoch.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0