Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Deutsche Lufthansa
12.11.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Kursziele angehoben, aber…

-%
Deutsche Lufthansa

Es ist eine Woche ganz nach dem Geschmack der zuvor über Monate hinweg gebeutelten Lufthansa-Aktionäre: Am Montag sorgte die BioNTech-Meldung für ein regelrechtes Kursfeuerwerk. Gestern folgte dann nach langen Verhandlungen endlich die Einigung mit dem Bodenpersonal. Nun tragen allmählich auch die Analysten den sich etwas aufhellenden Perspektiven Rechnung. 

So hat nun etwa Exane BNP Paribas das Kursziel für die Lufthansa-Papiere um zwei Euro angehoben. Allerdings liegt der faire Wert der Experten mit jetzt 7,00 Euro immer noch klar unter dem aktuellen Kursniveau. Dementsprechend lautet das Anlagevotum weiterhin „Sell“.  

Auch die Bank of America hat das Kursziel für die Lufthansa-Aktie angehoben  von 3,50 auf 4,60 Euro, stuft die MDAX-Titel aber unverändert mit "Underperform" ein.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Die Fortschritte bei den Verhandlungen mit den Gewerkschaften, die BioNTech-Meldung und der Ausbruch aus dem hartnäckigen Abwärtstrend sind natürlich allesamt positive Meldungen für die Lufthansa-Aktionäre. Dennoch leidet der MDAX-Konzern aktuell noch massiv unter Corona, zudem sind "Spätfolgen" wie deutlich weniger Geschäftsreisen und nachhaltig schwächere Bilanzkennzahlen sehr wahrscheinlich. Daher bleibt der Favorit des AKTIONÄR im Airline-Sektor weiterhin die Aktie von Ryanair. 

Ryanair (WKN: A1401Z)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.