Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Lufthansa
26.04.2021 Thorsten Küfner

Lufthansa: Es ist noch nicht vorbei

-%
Deutsche Lufthansa

In der Frage, ob die Kooperation mit Condor fortgesetzt wird, hat die Lufthansa kürzlich eingelenkt. Demnach soll der SPA-Vertrag zunächst noch bis März 2022 fortgeführt werden - mehr dazu lesen Sie hier. Dennoch ist das Kapitel noch nicht abgeschlossen.

So berichten die Branchenexperten von aero.de, dass die einseitige Kündigung der Zusammenarbeit für die Lufthansa ein Nachspiel haben könnte. So bestätigte das Bundeskartellamt auf Nachfrage von aero.de:  "Unser Verfahren ist noch nicht abgeschlossen. Wir stehen nach wie vor in engem Kontakt mit Condor und Lufthansa, um zeitnah zu entscheiden, ob die von Lufthansa umgesetzten Maßnahmen ausreichend sind." 

Die Bonner Wettbewerbshüter hatten sich Ende März auf die Seite von Condor geschlagen. Demnach wurde der geplante Austritt aus der Kooperation zum Juni 2021 der mit staatlichen Hilfen gestützten Lufthansa als "Missbrauch von Marktmacht" gewertet. Es bleibt spannend, wie es in diesem Verfahren nun weiter geht.



Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Corona-bedingt nur eine sehr geringe Anzahl an Flügen, Schwierigkeiten bei den Plänen, die Kosten zu reduzieren, das Verfahren der EU-Kommission und ein eingetrübtes Chartbild - die Lage für die Lufthansa-Aktie ist nicht einfach. Daher drängt sich ein Kauf der MDAX-Titel vorerst nicht auf. Wer bereits investiert ist, beachtet den Stopp bei 9,50 Euro. 

Hinweis: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Deutsche Lufthansa.