7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Deutsche Lufthansa
25.03.2021 Thorsten Küfner

Lufthansa: Das lässt aufhorchen

-%
Deutsche Lufthansa

Aktuell herrscht angesichts der wieder deutlich gestiegenen Zahl der Neuinfektionen wieder Tristesse im Flugsektor. Doch Europas größter Billigflieger bleibt für die kommenden Monate optimistisch. So hofft Ryanair dank der fortschreitenden Impfungen bis zum Spätsommer wieder einen großen Teil seines Flugplans anbieten zu können.

Im Laufe des ersten Halbjahrs solle der Anteil bis auf 50 Prozent steigen und zwischen Juli und September auf satte 80 Prozent erhöht werden, sagte Unternehmenschef Michael O'Leary am Mittwoch im Rahmen einer Webkonferenz.

Bis zur Ferienzeit im Juni und Juli werde es auch in Europa eine hohe Impfquote geben, gab sich der Unternehmenschef zuversichtlich. Um die Umsätze anzukurbeln, erlaube das Ryanair seinen Kunden zudem, gebuchte Flüge kostenfrei umzubuchen. Diese Regelung gelte bis Oktober.

Laut Unternehmensangaben lag die Zahl der angebotenen Flüge im Februar im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres um 95 Prozent niedriger bei 500.000 Flügen. Der Februar 2020 war der letzte Monat vor Beginn der weitreichenden Corona-Beschränkungen in Europa.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Die Aussagen des Ryanair-Chefs machen der arg gebeutelten Branche zumindest wieder etwas Hoffnung auf eine deutliche Erholung im weiteren Jahresverlauf. Allerdings hilft der Lufthansa das rasche Impftempo in Großbritannien deutlich weniger als etwa Ryanair und Easyjet, für die das der wichtigste Markt ist. Die Lufthansa-Aktie bleibt indes nach wie vor nur für mutige Anleger geeignet. Diese sollten ihre Position unverändert mit einem Stoppkurs bei 9,50 Euro absichern. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa. 

Mit Material von dpa-AFX

Foto: Deutsche Lufthansa