17.10.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa: Bald vor dem nächsten Kaufsignal?

-%
Deutsche Lufthansa
Trendthema

Im Zuge der guten Stimmung an den Märkten gepaart mit schwächelnden Ölpreisen ging es an den vergangenen Handelstagen mit nahezu sämtlichen Airline-Aktien deutlich nach oben. Die Anteilscheine der Lufthansa haben erst kürzlich ein frisches Kaufsignal generiert. Doch nun könnte bald ein noch kräftigeres folgen.

Denn gelingt es dem DAX-Titel auch noch, den Widerstandsbereich zwischen 15,50 und 15,59 Euro zu überspringen, wäre der Weg nach oben vorerst frei. Durch den heftigen Kursrutsch im Juni im Zuge der überraschenden Gewinnwarnung gibt es oberhalb der Marke von 15,59 Euro aktuell nahezu keinen ernstzunehmenden Widerstand mehr.

Rein charttechnisch betrachtet wäre es dann wahrscheinlich, dass die Lufthansa-Aktie das aufgerissene Gap bei 17,62 Euro schließen kann.

Ruhe bewahren, Risiken nicht ausblenden!

Allerdings bleibt die Aktie natürlich ein heißes Eisen. Negative Meldungen zum Handelsstreit oder zum Brexit könnten den Kurs rasch wieder auf Talfahrt schicken. Zudem wäre eine Korrekturbewegung im Zuge des kräftigen Kursanstiegs der vergangenen Tage auch keine Überraschung, sondern charttechnisch betrachtet eher gesund. Es sollte also von keinem regelrechten Durchmarsch der Aktie – aktuell übrigens immer noch der schlechteste DAX-Titel des Jahres 2019 – ausgegangen werden.

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung: Die enorm günstig bewertete Aktie der Lufthansa ist für mutige Anleger nach wie vor ein Kauf. Der Stoppkurs kann bei 11,40 Euro belassen werden. 

Hinweis: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.