10.04.2014 Stefan Sommer

Linde-Aktie: Eingstiegsgelegenheit nutzen

-%
Linde

Am Donnerstag hat die Commerzbank das Kursziel für Linde von 180 auf 173 Euro gesenkt, die Kaufempfehlung aber bestätigt. Die Aktie des Industriegaseherstellers zeigt sich weiter stabil. Charttechnisch betrachtet bleibt es weiterhin spannend.

Commerzbank-Analyst Stephan Kippe sieht in der jüngsten schwachen Kursentwicklung eine Einstiegsgelegenheit. Eine Kombination aus Wachstum, dem defensiven Charakter dieser Aktie und ihrer vergleichsweise niedrigen Bewertung dürfte zu einer positiven Kursentwicklung führen. Innerhalb der Branche sei Linde wegen der guten Wachstumsaussichten sein Favorit. Wegen negativer Währungseffekte habe er das Kursziel gesenkt.

Aus charttechnischer Sicht notiert die Linde-Aktie vor dem Widerstand bei 146 Euro. Gelingt der Ausbruch, ist der Weg bis zum Jahreshoch bei 154,40 Euro frei. Schafft es der Wert nicht über diese Marke zu klettern, bietet der Bereich bei 138,50 Euro eine wichtige Unterstützung.

Investiert bleiben

DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich für Linde. Langfristig lautet das Kursziel nach wie vor 190 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 134 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0