05.10.2017 Andreas Deutsch

Leser packt aus: So verzockte ich eine Million

-%
DAX
Trendthema

Am Neuen Markt sind viele reich geworden. Allerdings haben auch viele wieder Geld verloren. Viel Geld. Doch die wenigsten wollen darüber sprechen. Nun packt ein AKTIONÄR-Leser sein Schweigen.

„Eines vorweg: Ich war Millionär, aber das sollen meine Kollegen nicht wissen. Deswegen bleibe ich anonym.

Ich war ein Jünger des Neuen Marktes. Ich bewarb mich bei jedem IPO, ging aber ständig leer aus. Doch dann bekam ich für 3.500 D-Mark EM.TV-Aktien zugeteilt. Wochenlang passierte nichts, bis sich jemand erbarmte und die Aktie in sein Musterdepot aufnahm. Plötzlich explodierte der Kurs, EM.TV war nicht mehr zu halten. Ich gebe zu, ich hatte Dollarzeichen in den Augen, beim Anblick meines Depots wurde mir schwindelig. Plötzlich war mein EM.TV-Anteil 100.000, 200.000, 500.000 D-Mark wert, was dazu führte, dass sich mein Lebensstil änderte: Statt ins Kaufhaus ging ich in Boutiquen am Kudamm. 250 D-Mark für einen Armani-Pullover? Ich nahm gleich zwei. Im Autohaus wurde das neueste Modell bestellt, so eines aus Zuffenhausen, mit allem Schnickschnack. Und statt zwei Wochen nach Griechenland ging es für drei Wochen ins 5-Sterne-Hotel in die Karibik. Schließlich war mein Depot mittlerweile eine Million wert! Immer mal wieder verkaufte ich ein paar Aktien und gönnte mir davon Luxus.

Doch dann stürzte EM.TV ab. Ich rief fast wöchentlich im Autohaus an, um das Auto neu konfigurieren zu lassen, es wurde immer billiger. Bis ich den Wagen irgendwann ganz abbestellen musste. Die restlichen Euro hat sich meine Exfrau geschnappt.

Auch wenn die Lektion sehr schmerzhaft war: Ich habe viel gelernt und kann heute viel entspannter mit Geld umgehen. Zwei Jahre Vollgas auf der Überholspur waren schon toll. Das kann mir keiner nehmen.“