28.05.2019 Michael Schröder

Leoni: Short-Squeeze nach Insiderkauf vom Vorstand - jetzt einsteigen?

-%
Leoni
Trendthema

Tiefrote Zahlen, kein konkreter Ausblick, Spekulationen um eine Kapitalerhöhung und zahlreiche Kurszielsenkungen drückten bei Leoni zuletzt auf die Stimmung – und den Aktienkurs. Heute setzte Leoni-Vorstandschef Aldo Kamper ein Zeichen: Er kaufte Leoni-Aktien. Der Startschuss für eine Gegenbewegung?

In der vergangenen Woche markierte die Leoni-Aktie mit 13,46 Euro den tiefsten Stand seit mehr als neun Jahren. Über die Hintergründe der Misere bei dem angeschlagenen Autozulieferer und Kabelhersteller hat DER AKTIONÄR ausführlich berichtet.

Auch eine mögliche Gegenbewegung auf die deutlichen Kursverluste wurde in Aussicht gestellt. Heute ist es soweit. Die Aktie führt die Gewinnerliste im SDAX an.

Zuvor liefen „Insiderkäufe“ von Vorstand Aldo Kamper über die Nachrichtenticker. Der Firmenlenker hat demnach Kurse unter 14 Euro zum Einstieg genutzt.

Der laufende Short-Squeeze könnte die Aktie zwar noch ein paar Prozent nach oben treiben. An der fundamentalen Situation hat sich bei Leoni aber nichts Grundlegendes geändert. Daher bleibt DER AKTIONÄR vorerst weiter an der Seitenlinie.