Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: K+S
08.01.2021 Thorsten Küfner

K+S: Jetzt ist es soweit

-%
K+S

Tag für Tag ging es für die Aktie von K+S zuletzt immer weiter nach oben. Die Fahnenstange im Chart war durchaus beträchtlich. Im heutigen Handel passiert nun aber das, was früher oder später geschehen musste: Der MDAX-Titel gibt deutlich nach. 

Für Anleger dürfte dies kaum überraschend kommen. Aus charttechnischer Sicht ist eine Korrekturbewegung im Zuge der kräftigen Kursanstiege innerhalb kurzer Zeit auch durchaus gesund. Solange die Marke von 8,44 Euro nicht gerissen wird, bleibt auch das Chartbild bullish. Rein fundamental betrachtet hätte K+S aber noch weiterhin Luft nach oben (mehr dazu lesen Sie hier).

K+S (WKN: KSAG88)

K+S bleibt ein heißes Eisen. Die niedrigen Kalipreise und die hohe Verschuldung sind schwere Belastungen. Allerdings sind die mittel- bis langfristigen Perspektiven gut. Daher können bereits investierte Anleger an Bord bleiben. Der Stoppkurs sollte zur Gewinnabsicherung auf 7,10 Euro wieder einmal nachgezogen werden. Wer noch nicht investiert ist, sollte nicht direkt in die Fahnenstange hereinkaufen, sondern zunächst noch eine Korrektur abwarten.   

Bei dem in Ausgabe 50/2020 empfohlenen Optionsschein (WKN: DF96NN), der sich mittlerweile mehr als verdoppelt hat, können Anleger mit einem Trailing-Stopp knapp 15 Prozent unter dem aktuellen Kursniveau investiert bleiben.