Neustart: Das 100.000 Euro Depot
29.02.2016 Alfred Maydorn

Kaufsignal bei 400-Prozent-Aktie – die ersten 15 Prozent sind schon weg

-%
DAX
Trendthema

Es ist soweit, die mehrwöchige Bodenbildung ist beendet, die Aktie hat eine wichtige charttechnische Marke durchbrochen und macht sich jetzt daran, ihr gewaltiges Kurspotenzial abzurufen. Die ersten 15 Prozent sind schon in trockenen Tüchern. Aber es ist noch längst nicht zu spät, auf den fahrenden Zug aufzuspringen. 

Vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle eine neue Studie mit einer 400-Prozent-Chance vorgestellt. Die schlechte Nachricht für all diejenigen, die die Studie nicht gelesen und die Aktie nicht gekauft haben ist: Die ersten 15 Prozent Kursgewinn sind schon weg. Die gute Nachricht ist aber: Es bleibt noch immer ein Kurspotenzial von beachtlichen 347 Prozent. 

Die Zukunft hat begonnen

Es handelt sich um ein Unternehmen, dessen Story aus einem Science Fiction stammen könnte. Aber zumindest ein Teil dieser wirklich beeindruckenden Technologie ist heute schon in der Praxis einsetzbar und erwirtschaftet bereits die ersten – wenn auch kleinen – Erlöse. Zudem kann das Unternehmen bereits einige Partnerschaften mit Milliardenkonzernen vorweisen. 

Jetzt Studie bestellen und mitverdienen

Durch den jüngsten Anstieg um rund 15 Prozent hat nun auch die Charttechnik grünes Licht geliefert, weiteren Kursgewinnen steht praktisch nichts mehr im Wege. Wer gerne spekulative, aber entsprechend aussichtsreiche Aktien mag, der sollte nicht mehr zögern, sondern sich jetzt die Studie „400-Prozent-Chance mit der Aktie der Zukunft“ sichern. Sie erhalten diese Studie umgehend in Ihr E-Mail-Postfach, wenn Sie sich bis Dienstag, 1. März, 12:00 Uhr für ein 3-Monats-Mini-Abonnent des maydornreport entscheiden. Mit diesem Link gelangen Sie direkt auf die Bestellseite.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0