Die Millionenchance – finanzielle Freiheit beginnt hier
Foto: Börsenmedien AG
29.02.2016 Alfred Maydorn

Kaufsignal bei 400-Prozent-Aktie – die ersten 15 Prozent sind schon weg

-%
DAX

Es ist soweit, die mehrwöchige Bodenbildung ist beendet, die Aktie hat eine wichtige charttechnische Marke durchbrochen und macht sich jetzt daran, ihr gewaltiges Kurspotenzial abzurufen. Die ersten 15 Prozent sind schon in trockenen Tüchern. Aber es ist noch längst nicht zu spät, auf den fahrenden Zug aufzuspringen. 

Vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle eine neue Studie mit einer 400-Prozent-Chance vorgestellt. Die schlechte Nachricht für all diejenigen, die die Studie nicht gelesen und die Aktie nicht gekauft haben ist: Die ersten 15 Prozent Kursgewinn sind schon weg. Die gute Nachricht ist aber: Es bleibt noch immer ein Kurspotenzial von beachtlichen 347 Prozent. 

Die Zukunft hat begonnen

Es handelt sich um ein Unternehmen, dessen Story aus einem Science Fiction stammen könnte. Aber zumindest ein Teil dieser wirklich beeindruckenden Technologie ist heute schon in der Praxis einsetzbar und erwirtschaftet bereits die ersten – wenn auch kleinen – Erlöse. Zudem kann das Unternehmen bereits einige Partnerschaften mit Milliardenkonzernen vorweisen. 

Jetzt Studie bestellen und mitverdienen

Durch den jüngsten Anstieg um rund 15 Prozent hat nun auch die Charttechnik grünes Licht geliefert, weiteren Kursgewinnen steht praktisch nichts mehr im Wege. Wer gerne spekulative, aber entsprechend aussichtsreiche Aktien mag, der sollte nicht mehr zögern, sondern sich jetzt die Studie „400-Prozent-Chance mit der Aktie der Zukunft“ sichern. Sie erhalten diese Studie umgehend in Ihr E-Mail-Postfach, wenn Sie sich bis Dienstag, 1. März, 12:00 Uhr für ein 3-Monats-Mini-Abonnent des maydornreport entscheiden. Mit diesem Link gelangen Sie direkt auf die Bestellseite.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8