Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
08.08.2019 Jan Paul Fori

Kann dieses IPO Beyond Meat in den Schatten stellen?

-%
BEYOND MEAT

In den USA wagt am heutigen Handelstag der Medizin-Spezialist InMode den Sprung die Börse. DER AKTIONÄR hat den Börsenaspiranten genauer unter die Lupe genommen und zeigt, ob sich hinter InMode die nächste Erfolgsstory, à la Beyond Meat, verbirgt. Schließlich ist auch der Newcomer in einer absoluten Trendbranche unterwegs.

Der Überblick

Bei InMode handelt es sich nicht um ein Modelabel, sondern um einen Hersteller medizinischer Geräte, dessen Produkte und Verfahren überwiegend in der ästhetischen Medizin angewendet werden. So stellt der Konzern Geräte für die gängigsten Schönheits-OPs her und vertreibt diese weltweit, mit einem starken Fokus auf die USA. 

Die Geschäftsentwicklung 

In den vergangenen Jahren hat InMode ein rasantes Wachstum hingelegt, jedoch erwirtschaftet der Konzern, im Gegensatz zu anderen Wachstumsunternehmen, bereits stattlich Gewinne. Nach Angaben des Börsenprospekts stieg der Umsatz im ersten Quartal 2019 um 46 Prozent auf 30,6 Millionen Dollar. Im gleichen Zeitraum legte der Nettogewinn um rund 60 Prozent auf 10,1 Millionen Euro zu.  

Starke Bilanz

Zudem ist die starke Bilanz des Börsenaspiranten positiv zu bewerten. Den Gesamtverbindlichkeiten in Höhe von 27,5 Millionen Euro steht ein Cash-Vermögen von rund 19 Millionen Euro, sowie weiteres Vermögen in Höhe von 66 Millionen Euro gegenüber. Die Eigenkapitalquote beträgt demnach rund 66 Prozent

Moderate Bewertung

Bei einem Ausgabepreis von 14,00 Dollar und einem verwässerten Jahresergebnis je Aktie von 1,12 Dollar für das Geschäftsjahr 2018 kommt InMode derzeit auf ein KGV von 12,5. Im Vergleich mit dem Branchendurchschnitt hat InMode noch Luft nach oben: Unternehmen der Medizintechnik weisen derzeit ein durchschnittliches KGV von 27 aus. 

Inkwood Research

Guter Ausblick

Der Markt für Schönheits-Ops boomt. Bis 2026 wird das weltweite Marktvolumen auf bis zu 46 Milliarden Dollar ansteigen. Zudem sind Fettreduktions-Eingriffe bereits jetzt die meist gefragten Schönheits-Ops, nach Brustvergrößerungen. Alleine im vergangenen Jahr wurden in den USA rund 290.000 dieser Eingriffe durchgeführt, Tendenz weiter steigend.

ASAPS

Mit InMode strebt am heutigen Handelstag ein stark spezialisierter und profitabler Medizintechnik-Konzern an die Börse. Die Aktie ist moderat bewertet und die Aussichten sind gut. Ein Anstieg des Aktienkurses ist daher wahrscheinlich. Ob dieser so rasant verläuft wie bei Beyond Meat, bleibt allerdings abzuwarten, da der Konzern im Vorfeld wenig Aufmerksamkeit auf sich lenken konnte. Anleger sollten den Newcomer vorerst von der Seitenlinie aus beobachten.