Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Solar
15.10.2021 Maximilian Völkl

JinkoSolar mit Top-Woche - das gibt jetzt Schwung

-%
Jinkosolar

Eine starke Woche liegt hinter JinkoSolar. Die Energiekrise hat das Bewusstsein vieler Anleger wieder auf die Solarbranche gelenkt. Ein schnellerer Ausbau der Kapazitäten scheint möglich, um den hohen Öl- und Gaspreisen entgegenzuwirken. Auch aus Deutschland kommen neue Impulse.

Nach den Sondierungsgesprächen wollen die Ampel-Parteien SPD, FDP und Grüne nun Koalitionsgespräche einläuten. In einem gemeinsamen Papier zu den Ergebnissen der Sondierungen haben sie einen Kohleausstieg 2030 in Aussicht gestellt – acht Jahre früher als bisher geplant. Um die Versorgungssicherheit nicht zu gefährden, müssten Wind- und Solarenergie deutlich schneller ausgebaut werden. Damit das funktioniert, sollen etwa die Kommunen von größeren Freiflächen-Solaranlagen auf ihrem Gebiet finanziell angemessen profitieren.

Doch nicht nur in Deutschland winken neue Aufträge. Die Ölpreis-Rallye könnte global ein weiteres Umdenken in der Politik befeuern. Es braucht Alternativen: Solarkraft ist dabei die Technologie, bei der Projekte am schnellsten umsetzbar sind. Entsprechend dürfte der Fokus der Investments hier liegen. JinkoSolar ist mit seiner starken Technologie – erst diese Woche hat der Konzern einen neuen Wirkungsgrad-Rekord aufgestellt – bestens positioniert, um davon zu profitieren.

Jinkosolar (WKN: A0Q87R)

Die Bewertung von JinkoSolar ist günstig, die Aussichten in der Solarbranche stimmen. Doch die Lieferketten-Probleme könnten weiter auf die Marge drücken, zudem bleibt das China-Risiko bestehen. Anleger sollten sich deshalb auch künftig auf hohe Volatilität einstellen, können angesichts des starken Chartbilds aber auf weiter steigende Kurse setzen.

Wer das Risiko in der Solarbranche dagegen auf mehrere Schultern verteilen will, greift zum Solar Top 10 Index.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsen­medien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsen­medien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Jinkosolar - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6